Kfz Versicherung trotz Privatinsolvenz

Kfz Versicherung trotz Privatinsolvenz? Hier einfach  online abschließen. Personen, die ihren finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können, haben die Möglichkeit, den Weg der Privatinsolvenz zu beschreiten. Nach Beendigung dieses Verfahrens werden die Schulden annulliert und für die Betroffenen beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Die Insolvenz wird von drastischen Einschnitten in finanzieller Hinsicht begleitet. Darüber hinaus führt dieser Schritt zu einer überaus schlechten Bonität und das Abschließen von Verträgen ist für insolvente Personen nahezu unmöglich. Dessen ungeachtet stellt sich für viele Betroffene die Frage nach dem Abschluss einer Autoversicherung. Wer aus beruflichen Gründen auf ein Fahrzeug angewiesen ist, muss zumindest eine Haftpflichtversicherung abschließen, um das Auto im öffentlichen Straßenverkehr bewegen zu dürfen.

Drastische Einschnitte bei der Privatinsolvenz

Die Gründe für eine Überschuldung und der daraus resultierenden Insolvenz sind vielfältig. Oft können Kredite und laufende Kosten aufgrund von Scheidung, Arbeitslosigkeit oder eines Sterbefalls in der Familie nicht mehr bedient werden. Stellt sich heraus, dass die Überschuldung ein unzumutbares Ausmaß angenommen hat, bleibt nur noch die Privatinsolvenz als letzter Ausweg. Die Betroffenen müssen während dieses mehrjährigen Zeitraumes sämtliche Einnahmen, die oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen, zur Schuldentilgung abgeben. Hinzu kommt, dass alle Wertgegenstände und sämtliche Vermögenswerte zur Tilgung der Schulden eingesetzt werden müssen. Generell gehört auch das eigene Auto zur Insolvenzmasse und wird verkauft. Ausnahmen gibt es nur, wenn das Fahrzeug zur Ausübung des Berufs benötigt wird. In diesem Fall wird das Auto aus der Insolvenzmasse herausgelöst und wird nicht veräußert. Für die Betroffenen stellt sich nun die Frage nach einer Autoversicherung trotz Insolvenz.

 

Autoversicherung trotz Insolvenz

Der Abschluss einer Autoversicherung trotz Insolvenz ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Versicherer knüpfen in der Regel mehrere Bedingungen an die Bewilligung eines Antrags. Grundsätzlich können insolvente Privatpersonen nur eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Den Abschluss einer Kasko-Versicherung lehnen die meisten Anbieter ab. Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist und ohne die kein Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf. Sie kommt für folgende Schäden auf, die Sie mit Ihrem eigenen Auto anderen Verkehrsteilnehmern zufügen:

  • Personenschäden
  • Vermögensschäden
  • Sachschäden

Da die Beiträge für eine Autoversicherung das ohnehin stark reduzierte Budget während einer Insolvenz zusätzlich belasten, sollten Sie vor dem Vertragsabschluss einen Vergleich anstellen. Der Pfändungsfreibetrag liegt für eine Einzelperson bei nicht einmal 1.100 Euro monatlich. Jeder Euro, der durch die geschickte Auswahl eines Anbieters eingespart werden kann, steht zur Begleichung der monatlichen Fixkosten zur Verfügung.

Bedingungen der Versicherer für eine Autoversicherung trotz Insolvenz

Die Versicherer knüpfen den Abschluss einer Autoversicherung trotz Insolvenz an eine Reihe von Bedingungen. Der Grund liegt in der schlechten Bonität von insolventen Privatpersonen, die gezwungen sind, einen Offenbarungseid zu leisten. Grundsätzlich sind Versicherer nur zum Vertragsabschluss bereit, wenn der Kfz-Besitzer die Beiträge per Vorkasse entrichtet. Optionen wie eine halb- oder vierteljährliche Zahlweise stehen insolventen Versicherungsnehmern nicht zur Auswahl. Der gesamte Jahresbeitrag muss mit einer Einmalzahlung beglichen werden. Als Alternative akzeptieren einige Anbieter eine Kaution, die an den Versicherer gezahlt werden muss. Ein weiteres Ausschlusskriterium bezieht sich auf bestimmte Personengruppen. In der Regel wird der Antrag abgelehnt, wenn es sich bei Autobesitzer um eine Person handelt, die einer bestimmten Risikogruppe wie Fahranfängern angehört. In diesem Fall kann gegebenenfalls ein Familienmitglied als Antragsteller in Erscheinung treten, denn Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen nicht zwingend identisch sein.

Autoversicherung für 18-Jährige

Die Freude ist bei Fahranfängern groß, wenn die Führerscheinprüfung geschafft ist und das erste Auto vor der Tür steht. Schnell weicht die Euphorie bei den 18-Jährigen allerdings der Ernüchterung, wenn der fahrbare Untersatz versichert werden muss. Die Haftpflichtversicherung ist Pflicht und Fahranfänger steigen mit dem Höchstsatz ein. Diesen Risikoaufschlag begründen die Versicherungsunternehmen mit statistischen Erhebungen, die besagen, dass Führerscheinneulinge häufiger unter Alkoholeinfluss unterwegs sind und öfter in Unfälle verwickelt sind. Die Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse 0 bedeutet, dass 18-jährige Fahranfänger mit einem Aufschlag von 240 Prozent zur regulären Versicherungsprämie starten. Viele Führerscheinneulinge trifft diese Regelung hart, denn junge Erwachsene verfügen oft nicht über die finanziellen Mittel, mehrere Tausend Euro im Jahr für die Kfz Versicherung aufzubringen.

Schadensfreiheitsklasse 0 umgehen: Versicherung als Zweitwagen

Als 18-Jähriger mit eigenem Auto sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um die Schadensfreiheitsklasse 0 zu umgehen. Der einfachste Weg besteht darin, das Fahrzeug als Zweitwagen bei den Eltern, Großeltern und anderen Verwandten versichern zu lassen. Für den Erstwagen entstehen dadurch keine höheren Kosten. Die meisten Versicherer stufen den Zweitwagen in die Schadensfreiheitsklasse ½ oder höher ein. Der Beitragssatz von 240 Prozent halbiert sich auf diese Weise und hat eine Kostenersparnis von mehreren Hundert Euro zur Folge. Selbst wenn der Zweitwagen in einen Unfall verwickelt ist und Leistungen aus der Kfz Versicherung in Anspruch genommen werden, hat dieser Vorgang keinen Einfluss auf die Schadensfreiheitsklasse für das erstversicherte Fahrzeug.

Kosten sparen mit Familientarifen

Wenn die Eltern oder Großeltern das Auto eines 18-Jährigen nicht als Zweitwagen versichern wollen, gibt es die Möglichkeit, mit einem Familientarif Kosten zu sparen. Dieser kommt dann zur Anwendung, wenn Führerscheinneulinge das Auto bei der gleichen Versicherung wie Familienangehörige versichern. 18-jährige Fahranfänger treten in diesem Fall selbst als Versicherungsnehmer auf. Die Kostenersparnis ist zwar nicht so hoch wie bei der Zweitwagenversicherung, die Prämie sinkt trotzdem spürbar. Einige Versicherer stufen den Wagen sogar in die Schadensfreiheitsklasse ½ ein, wenn die Eltern ihr Fahrzeug beim gleichen Anbieter versichert haben. Über Vergleichsrechner können Familientarife in der Regel nicht berechnet werden. Eine Nachfrage bei der Versicherungsgesellschaft sorgt hier für Klarheit.

Schadensfreiheitsklassen von Eltern oder Verwandten übernehmen

Nach einigen Jahren Fahrpraxis besteht die Möglichkeit, den bis dahin erworbenen Schadensfreiheitsrabatt aus der Versicherung für den Zweitwagen zu übernehmen. Dieser Vertrag lief bislang auf die Eltern oder andere Verwandte. Mit der Übernahme wird der nun nicht mehr ganz so unerfahrene Führerscheinneuling selbst zum Versicherungsnehmer. Der Übernahme müssen die Eltern schriftlich zustimmen. Eine weitere Möglichkeit zur Rabattübernahme besteht, wenn die Großeltern zwar einen Führerschein besitzen, aber selbst kein Auto mehr im öffentlichen Straßenverkehr bewegen. Einige Versicherer erlauben die Übernahme des Schadensfreiheitsrabatts durch den Enkel. Bei dieser Variante muss allerdings berücksichtigt werden, dass der alte Versicherungsnehmer sämtliche erworbenen Rabatte verliert und bei der Neuanmeldung eines Fahrzeugs zum höchsten Beitragssatz einsteigt.

Clevere Auswahl eines Fahrzeugmodells

Bei der Auswahl eines Fahrzeugmodells sollten 18-jährige Fahranfänger besonders sorgfältig vorgehen. Ein typisches Anfängerauto wird automatisch in eine höhere Typenklasse eingestuft, da die Modelle statistisch gesehen häufiger in Unfälle verwickelt sind. Zu den meistgekauften Anfängermodellen gehören Fiat Punto, VW Polo und Ford Fiesta. Die Einstufung in eine bestimmte Typenklasse hängt von mehreren Kriterien ab. Unter anderem spielen die Motorisierung, das Baujahr und die Unfallstatistik eine Rolle. In der Kfz Haftpflichtversicherung reichen die Typenklassen von 10 bis 25, wobei die Einstufung in die Typenklasse 25 die Zahlung der höchsten Versicherungsprämie zur Folge hat. Zusätzlich lassen sich die Kosten für 18-Jährige mit der Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining senken, das mehrere Automobilclubs anbieten.

Keine Kaskoversicherung für alte Gebrauchte

Während der Abschluss einer Kfz Haftpflichtversicherung für alle Fahrzeugbesitzer gesetzlich vorgeschrieben ist, erfolgt der Abschluss einer Kaskoversicherung auf freiwilliger Basis. Handelt es sich bei dem ersten Auto um einen älteren Gebrauchtwagen, der die besten Zeiten längst hinter sich gelassen hat, lohnt der Abschluss einer Vollkaskoversicherung in den meisten Fällen nicht. Als Faustregel gilt: Ist der Wagen älter als fünf Jahre, kann auf die Vollkasko verzichtet werden. Bevor eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen wird, müssen Faktoren wie der Restwert und die Höhe der Versicherungsprämie berücksichtigt werden. Grundlage der Überlegungen bildet die Frage, ob der 18-jährige Autobesitzer in finanzielle Bedrängnis kommt, wenn das Fahrzeug nach einem Unfall nicht mehr genutzt werden kann. Mehr über Gebrauchtwagenversicherungen hier.

Autoversicherung direkt abschließen

Das eigene Auto verursacht alljährlich Kosten, die bei der Planung des Haushaltsbudgets berücksichtigt werden müssen. Neben den Kosten für Treibstoff und Inspektionen besitzt die Autoversicherung einen hohen Anteil an den Gesamtkosten für das Fahrzeug. Da Werkstatt- und Benzinkosten in der Regel vom Fahrzeughalter nicht beeinflusst werden können, bietet nur ein Wechsel der Autoversicherung Einsparpotenzial in einem Privathaushalt. Aus diesem Grund spielen viele Kfz-Halter mit dem Gedanken, die Autoversicherung zu wechseln. Bei einem Versicherungswechsel sind allerdings einige grundlegende Details zu beachten.

Autoversicherung wechseln: Stichtag 30. November

Bei der Kfz-Versicherung entspricht ein Versicherungsjahr in der Regel einem Kalenderjahr. Wechselwillige Autobesitzer sind an bestimmte Kündigungsfristen gebunden, die vor dem Abschluss einer neuen Versicherung beachtet werden müssen. Stichtag für eine reguläre Kündigung ist der 30. November. Spätestens an diesem Tag muss die schriftliche Kündigung beim Versicherer vorliegen, um am 1. Januar des Folgejahres zu einem neuen Anbieter wechseln zu können. In Ausnahmefällen können Kfz-Halter auch nach diesem Stichtag die Autoversicherung wechseln und von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Autoversicherung wechseln mit Sonderkündigungsrecht

Ein Sonderkündigungsrecht haben Autobesitzer, wenn der aktuelle Anbieter die Versicherungsprämie erhöht oder Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vornimmt. Erhöht der Versicherer die Beiträge für einen laufenden Vertrag, haben Kunden ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht, nachdem die Beitragserhöhung bekannt gegeben wurde. Innerhalb dieses Zeitraumes muss die Kündigung beim Versicherer vorliegen. Gleiches gilt für eine Beitragserhöhung, die aus einem Schadensfall resultiert, sofern nicht allein eine Höherstufung in der Schadensfreiheitsklasse vorliegt.

Geld sparen mit dem Versicherungsvergleich

Vor dem Wechsel zu einem anderen Anbieter bringt ein Versicherungsvergleich der Kfz-Versicherung Klarheit über das Einsparpotenzial. Nicht selten lassen sich mit einem Wechsel der Autoversicherung mehrere Hundert Euro im Jahr sparen. Die schnelle Berechnung einer günstigen Autoversicherung bei Autoversicherung Direkt sichert Ihnen günstigere Prämien. Stellen Sie den Antrag direkt online! Die jährlichen Tariferhöhungen und eine teure Autoversicherung müssen nicht sein. Ärgern Sie sich nicht länger und sparen Sie jetzt bares Geld bei Ihrer Autoversicherung Direkt. Verzichten Sie dabei nicht auf Qualität und Service. Wählen Sie jetzt einen unserer extrem günstigen Tarife aus verschiedenen Versicherungen aus.

  • Autoversicherung-Direkt Tarifrechner
  • Motorrad-Versicherung
  • Wohnmobil-Versicherung
  • Wohnwagen-Anhänger
  • Kfz-Anhängerversicherung
  • Kfz-Landwirtschaft
  • Lkw-Versicherung

Für einen umfassenden Versicherungsvergleich benötigen Sie den Fahrzeugschein und die aktuelle Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse. Diese finden Sie in der Regel auf der letzten Rechnung Ihres alten Anbieters. Nach der Erfassung aller fahrzeugrelevanten Daten erhalten Sie binnen kurzer Zeit eine Auflistung der günstigsten Anbieter für eine Autoversicherung.

Die Wahl des richtigen Versicherungsschutzes

Unumgänglich ist für alle Kfz-Besitzer der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug. Ohne diesen Versicherungsschutz darf das Auto nicht im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden und die Zulassungsstelle erteilt keine Betriebsgenehmigung. Aufgabe der Kfz-Haftpflicht ist es, im Falle eines Unfalls Opfer und Verursacher vor den finanziellen Folgen zu schützen. Für Schäden am Fahrzeug, die vom Halter verursacht werden, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung allerdings nicht auf. In diesem Fall springt die Kaskoversicherung ein. Die Teilkasko kommt für Fahrzeugschäden auf, die durch Diebstahl, Brand, Unwetter oder Wild verursacht werden. Über die Vollkasko sind zusätzlich selbst verursachte Fahrzeugschäden abgedeckt, die beispielsweise beim Einparken oder bei einem Verkehrsunfall entstehen.

Neue Autoversicherung abschließen? Zusatzversicherungen beachten

Fahrzeughalter, die eine Autoversicherung wechseln wollen, sollten beim Versicherungsvergleich nicht allein auf den günstigsten Anbieter achten. Einige Versicherer bieten gegen ein paar Euro mehr im Jahr einen Schutzbrief an, der zusätzliche Leistungen beinhaltet. Dazu kann der Krankenrücktransport aus dem Ausland, die kostenlose Hilfe bei einer Panne, die Inanspruchnahme eines Abschleppdienstes und die Beschaffung von Ersatzdokumenten auf einer Reise gehören. Grundsätzlich sollten Sie vor dem Versicherungswechsel entscheiden, welche Zusatzleistungen Sie unter Umständen benötigen und auf welche Bestandteile Sie getrost verzichten können. Hier finden Sie mehr praktische Tipps beim abschließen einer anderen Autoversicherung.

Die günstigsten Autoversicherungen 2016

Der Unterhalt eines Autos ist eine kostspielige Angelegenheit. Kfz-Steuer, regelmäßige Inspektionen und die Kosten für den Kraftstoff belasten das Haushaltsbudget. Umso wichtiger ist es, eine günstige Kfz Versicherung zu finden. Während die Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug zwingend vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, besteht keine Pflicht zum Abschluss einer Teil- oder Vollkaskoversicherung.

gunstigste Autoversicherung 2016

Günstigste Autoversicherung 2016 – Kriterien für die Beitragsermittlung

Um die günstigste Autoversicherung 2016 ausfindig zu machen, müssen verschiedene Kriterien berücksichtigt werden, die Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie haben. Grundsätzlich lässt sich der Beitrag mit einer Selbstbeteiligung senken. Wer bereit ist, kleinere Schäden am Fahrzeug selbst zu bezahlen, kann sich über Preisnachlässe bei der Prämie freuen. Darüber hinaus spielen zahlreiche weitere Kriterien eine Rolle bei der Ermittlung der Beitragshöhe:

  • jährliche Kilometerlaufleistung
  • Alter des Fahrzeughalters
  • Typen- und Regionalklasse
  • Schadensfreiheitsrabatt
  • Akzeptanz einer Werkstattbindung
  • Zahlweise des Beitrags (monatlich, vierteljährlich oder jährlich)
  • Garagenstellplatz vorhanden oder nicht?
  • Fahranfänger oder routinierter Fahrzeuglenker?

Da sämtliche Kriterien in die Berechnung der Beitragshöhe einfließen, lassen sich pauschale Aussagen zur günstigsten Autoversicherung 2016 nur schwer treffen. Dessen ungeachtet hat sich nach der Analyse zahlreicher Angebote ein Trend herauskristallisiert.

Mit Versicherungsvergleich zum besten Tarif

Am schnellsten und effektivsten lässt sich die günstigste Autoversicherung über ein Vergleichsportal wie Check24 ermitteln. Unterschieden werden muss bei der Eingabe zwischen der Haftpflichtversicherung, der Teilkaskoversicherung und der Vollkaskoversicherung. Beachtet werden muss, dass beim Vergleichsportal Check24 ganz oben ein oder zwei Tarife blau hinterlegt angezeigt werden, die als „Top-Leistung“ bzw. als Top-Preis/Leistung“ bezeichnet werden. Bei diesen Anbietern handelt es sich nicht um die günstigste Autoversicherung 2016, sondern um Anzeigen. Auf den Vergleichsportalen nicht mehr vertreten ist mit der HUK24 der günstigste Direktanbieter bei zahlreichen Versicherungsvarianten. In Abhängigkeit von den Einstufungskriterien nehmen Direktversicherer wie Direct Line, Baden Badener/Da und die VHV mit ihren Angeboten vordere Positionen ein.

Telematik-Tarife sind die Ausnahme

Noch bilden Telematik-Tarife die Ausnahme, doch in der Zukunft werden zunehmend mehr Versicherer diese Option in das Portfolio aufnehmen. Bei derartigen Tarifen soll das Fahrverhalten des Kunden in die Berechnung der Versicherungsprämie einfließen. Für diese Tarife ist eine App oder eine Box erforderlich, die das Fahrverhalten aufzeichnet. Belohnt wird ein gutes Fahrverhalten mit Rabatten zwischen 14 und 40 Prozent, während überhöhte Geschwindigkeit, harte Bremsmanöver und zügige Beschleunigung als negativ gewertet und mit Punktabzug bestraft werden. Telematik-Tarife sind aus Datenschutzgründen sehr umstritten. Darüber hinaus herrscht keine Transparenz vonseiten der Versicherer, nach welchen Kriterien das Fahrverhalten bewertet wird.

https://versicherungabschliessen.de/guenstigste-autoversicherung

Die günstigste Autoversicherung 2016

Der Markt für Kfz-Versicherungen ist auch im Jahr 2016 hart umkämpft. Zur Ermittlung der günstigsten Autoversicherung 2016 nutzen Sie idealerweise ein Vergleichsportal wie Check24. Dort werden nach dem Erfassen der Fahrzeugdaten und der Angaben zum Fahrzeughalter die günstigsten Anbieter für die jeweilige Fahrzeugklasse aufgelistet. Mit der HUK24 ist der günstigste Direktversicherer in Deutschland nicht mehr auf den Vergleichsportalen vertreten. Aus diesem Grund sollten Sie auf der Homepage des Unternehmens unbedingt einen Versicherungsvergleich durchführen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Grundsätzlich kann ein Wechsel erst zum Ende eines Kalenderjahres mit Kündigung des Altvertrages per 30. November erfolgen. In Ausnahmefällen haben Sie ein Sonderkündigungsrecht, das Ihnen einen Wechsel auch während des laufenden Jahres ermöglicht.

https://www.huk24.de/versicherungen/kfz-versicherung/autoversicherung.jsp

Autoversicherung: Wenn sich der Fahrerkreis erweitert

Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, den Kreis der künftigen Fahrer zu benennen. Nutzen der Ehepartner, die Eltern oder Freunde hin und wieder das Fahrzeug muss der Versicherer informiert werden. Mitteilungspflicht besteht auch, wenn sich der Personenkreis der Fahrzeugnutzer später ändert. Bei einigen Kfz-Versicherern ist das Verleihen des Autos kostenlos möglich, andere fordern einen Aufschlag auf die Versicherungsprämie.

Fahrerkreis bei der Autoversicherung

In der Praxis kommt es häufiger vor, dass Familienmitglieder oder gute Freunde untereinander das Auto verleihen. Normalerweise ist das kein Problem. Stellt sich lediglich die Frage nach dem Versicherungsschutz, wenn der Fahrer in einen Unfall verwickelt wird.

Jeder Versicherungsnehmer ist beim Abschluss einer Autoversicherung verpflichtet, den Fahrerkreis zu benennen, da diese Angabe Einfluss auf die Höhe der Prämie hat. Grundsätzlich gibt es folgende Möglichkeiten:

  • der Versicherungsnehmer nutzt das Fahrzeug allein
  • das Fahrzeug wird auch vom Partner genutzt
  • das Fahrzeug wird von mehreren Personen genutzt (Geschwister, Kinder, Eltern, Freunde)
  • das Fahrzeug wird von einem beliebigen Fahrerkreis genutzt

Bei der letztgenannten Variante kann das Fahrzeug von einem beliebig großen Personenkreis im Straßenverkehr bewegt werden. Auch ein gerade volljährig gewordener Fahranfänger ist in diesem Fall berechtigt, das Auto zu benutzen. Dieses Modell garantiert ein Höchstmaß an Flexibilität, ist aber auch am teuersten.

Autoversicherung kurzfristig anderer Fahrer: Auto kurzfristig verleihen

Der Fahrerkreis, der beim Versicherungsabschluss angegeben wurde, kann im Nachgang jederzeit verändert oder erweitert werden. Das kurzfristige Verleihen des Autos stellt in der Praxis meist kein Problem dar. Einige Versicherungsgesellschaften erwarten eine kurze Meldung, dass beispielsweise der Bruder des Versicherungsnehmers das Fahrzeug über das Wochenende nutzt, bei anderen Versicherern ist dieser Fall bereits in den Versicherungsbedingungen enthalten. In der Regel beschränkt sich diese Handhabung auf die Ausnahme. Die dauerhafte Nutzung des Fahrzeugs durch einen anderen Fahrer muss explizit angegeben werden. Handelt es sich um eine kurzfristige Leihgabe, reicht häufig ein Anruf oder eine E-Mail, um den Versicherer in Kenntnis zu setzen.

Versicherungsschutz genießt jeder Fahrer

Weitestgehend unbekannt ist den meisten Fahrzeughaltern, dass jeder Fahrer den kompletten Versicherungsschutz im Falle eines Unfalls genießt. Das gilt unabhängig davon, ob der Lenker des Kfzs im Versicherungsschein namentlich aufgeführt ist oder nicht. Die Versicherungsgesellschaft ist verpflichtet, einen Haftpflicht- oder Kaskoschaden auch dann zu regulieren, wenn der Fahrer nicht eingetragen ist. Für den Versicherungsnehmer hat diese Handlungsweise unangenehme finanzielle Konsequenzen: Erhält der Versicherer Kenntnis davon, dass ein nicht eingetragener Fahrer in einen Unfall verwickelt ist, werden in der Regel Beiträge nachgefordert, die fällig gewesen wären, wenn der Zweitfahrer ordnungsgemäß gemeldet worden wäre.

Noch drastischer fallen Nachforderungen aus, wenn der Versicherungsnehmer bewusst nur sich selbst als Fahrzeuglenker angegeben hat, um Beiträge zu sparen. In diesem Fall fordern einige Versicherer bis zu einem Jahresbeitrag als Strafzahlung. Da die Beweispflicht allerdings aufseiten der Versicherer liegt, kommt es in der Praxis nur selten zu derartigen Maßnahmen.

Fazit

Ein Blick in den Versicherungsschein genügt, um festzustellen, wer Ihr Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegen darf. Wenn weitere Personen das Auto nutzen sollten, teilen Sie diese Veränderung dem Kfz-Versicherer mit, um sich späteren Ärger zu ersparen. Wird ein nicht eingetragener Fahrer mit Ihrem Auto in einen Unfall verwickelt, ist Ehrlichkeit das Gebot der Stunde. Sagen Sie offen, dass ein Zweitfahrer der Lenker des Kfzs war. In diesem Fall übernimmt der Versicherer die Schadensregulierung und Sie müssen lediglich den Beitrag in korrekter Höhe nachzahlen.

AXA Versicherungen

Die AXA S.A. Ist ein global operierender Versicherungskonzern mit Stammsitz in Frankreich. Die im Jahr 1994 gegründete deutsche Tochtergesellschaft firmiert unter dem Namen Axa-Konzern AG. Die AXA bietet Versicherungen für Privat- und Geschäftskunden an. Als weltweit agierendes Unternehmen deckt der Versicherungskonzern das gesamte Spektrum an Versicherungsleistungen ab. Schwerpunkte des internationalen Geschäfts liegen in Westeuropa, in den USA und Kanada sowie im ostasiatischen Raum.

Geschäftstätigkeit der AXA

Die AXA bietet Produkte zur Vorsorge und Versicherung für den privaten und den Geschäftsbereich an. Das breite gefächerte Produktportfolio wird deutschlandweit von rund 8 Millionen Kunden genutzt. Neben klassischen Sachversicherungen wie Hausrat-, Kfz- und Gebäudeversicherungen ist das Vorsorgegeschäft ein wichtiges Standbein des Unternehmens. In diesem Segment bietet AXA Lebens- und Rentenversicherungen, Produkte zur betrieblichen Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherungen an. Geschäftskunden profitieren von einem Rundumschutz, der die unterschiedlichsten Geschäftsfelder abdeckt. Die Bandbreite an Versicherungsprodukten reicht von Haftpflicht- und Rechtsschutzprodukten über Sach- und Ertragsausfallversicherungen bis hin zu Komplettlösungen für einzelne Branchen.

Die größten Geschäftsfelder des AXA Konzerns

Rund 37,5 % des gesamten Beitragsaufkommens generiert der AXA Konzern über das Vorsorgegeschäft. Im Bereich Altersvorsorge tragen Produkte der staatlich geförderten Riester-Rente, der privaten Rentenversicherung und der betrieblichen Altersvorsorge maßgeblichen Anteil am Umsatz. Hinter dem Geschäft mit der Altersvorsorge liegt der Bereich der Unfall- und Sachversicherungen auf dem zweiten Rang bei der AXA. Rund 36 % des Beitragsaufkommens stammt aus diesem Segment. Enthalten sind neben der klassischen Unfallversicherung die Kfz-Versicherung, die private Haftpflichtversicherung, die Hausrat- und Gebäudeversicherung sowie die private Rechtsschutzversicherung.

Versicherungen im Bereich Gesundheit

Ein umfangreiches Portfolio mit Versicherungen rund um das Thema Gesundheit ergänzt das Produktportfolio des AXA Konzerns. Aus diesem Bereich stammen rund 27 % der Beitragseinnahmen. Im Bereich der privaten Krankenzusatzversicherung werden folgende Produkte angeboten:

  • private Krankenvollversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • stationäre Zusatzversicherung
  • ambulante Zusatzversicherung
  • Pflegezusatzversicherung
  • Auslandskrankenversicherung

Das Angebot im Gesundheitsbereich richtet sich sowohl an Selbstständige und Freiberufler als auch an Angestellte, Arbeiter und Beamte. Während bestimmte Berufsgruppen auf die private Krankenvollversicherung zurückgreifen, bilden die zahlreichen Krankenzusatzversicherungen eine wirkungsvolle Ergänzung zum Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenkassen. Darüber hinaus werden maßgeschneiderte Lösungen für Kinder angeboten, die für den Nachwuchs zur Absicherung bei Krankheit und Unfall dienen.

Direct Line Versicherungen

Direct Line Versicherungen war Deutschlands größter Direktversicherer und gehört seit Mai 2015 zur spanischen Versicherungsgruppe Mapfre. Der Name geht auf die gleichnamige britische Versicherung zurück, die im Jahr 1985 gegründet wurde. Der Unternehmenssitz befindet sich am südlichen Rand von Berlin im brandenburgischen Teltow. Bekannt wurde Direct Line durch das Symbol eines roten Telefons, das in Werbespots wirkungsvoll in Szene gesetzt wird.

Produktportfolio der Direct Line

Direct Line positioniert sich als günstiger Direktversicherer im hart umkämpften Markt der Kfz-Versicherungen. In Deutschland ging das Unternehmen im Jahr 2002 an den Start und verzeichnet seither konstante Umsatzzuwächse. Folgende Versicherungen bietet Direct Line an:

  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Kfz-Teil- und Vollkaskoversicherung
  • Motorradversicherung
  • Verkehrsrechtsschutzversicherung
  • private Rechtsschutzversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung

Der Vertrieb der Versicherungen erfolgt sowohl telefonisch als auch über das Internet. Darüber hinaus wurde ab 2004 konsequent der B2B Vertriebskanal über Vertriebskooperationen aufgebaut. Strategische Partnerschaften wurden mit dem Automobilsektor und mit freien Versicherungsmaklern eingegangen. Darüber hinaus existieren Kooperationen mit ausgewählten Partnern aus der Finanz- und Versicherungswirtschaft.

Kfz-Versicherungen von Direct Line

Im hart umkämpften Markt der Kfz-Versicherungen erzielt Direct Line stetig wachsende Zuwächse. Das Unternehmen war der erste Direktversicherer in Deutschland, der einen Zweitwagentarif einführte. Bei diesem Geschäftsmodell wird der Zweitwagen in die gleiche Schadensfreiheitsklasse wie der Erstwagen eingestuft. Das gilt auch dann, wenn der Erstwagen nicht bei Direct Line versichert ist. Das Angebot an Kfz-Versicherungen schließt die Kfz-Haftpflichtversicherung, die Teilkasko und die Vollkasko ein. Eine Sonderform bildet der Tarif Vollkasko SPAR, der als Ergänzung zur Haftpflichtversicherung den vollen Versicherungsschutz bei einem Totalschaden einschließt, der durch einen selbst verschuldeten Unfall oder durch Vandalismus entstanden ist. Wie die Kfz-Versicherungen kann auch die Motorradversicherung von Direct Line mit frei wählbaren Leistungen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen

Im Bereich der privaten Haftpflichtversicherung bietet Direct Line zwei Tarife an. Für eine solide Grundabsicherung steht der Tarif Privathaftpflicht-Klassik, der eine pauschale Deckungssumme für Personen- und Sachschäden bis zu einer Höhe von 3 Millionen Euro einschließt. Beim Premium-Tarif liegt der Betrag bei 10 Millionen Euro. Letzterer beinhaltet auch eine höhere Deckungssumme bei Vermögensschäden. Im Segment der Rechtsschutzversicherungen haben Kunden von Direct Line die Wahl zwischen einem Verkehrsrechtschutz und einem Kombiprodukt, das Verkehrs-, Privat- und Berufsrechtsschutz einschließt. Mit dem Baustein Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz kann das Paket komplettiert werden.

DA Direkt Versicherungen

DA Direkt ist die Abkürzung für Deutsche Allgemeine Versicherung AG. Der Versicherer ist ein Unternehmen der Zürich Gruppe und wurde im Jahr 1923 gegründet. Bereits fünf Jahre später erfolgte die Übernahme durch den Schweizer Versicherungskonzern, der den Anbieter zu einem Sachversicherer machte. DA Direkt ist ein Direktversicherer, der seine Produkte hauptsächlich über das Internet und telefonisch vertreibt.

Kfz-Versicherungen: Kerngeschäft der DA Direkt

Das Kerngeschäft der DA Direkt Versicherungen ist der Vertrieb von Kfz-Versicherungen. Angeboten wird das gesamte Spektrum von der Kfz-Haftpflichtversicherung über die Teil- und Vollkasko bis hin zum Kfz-Schutzbrief. Kunden haben die Wahl zwischen einem Basistarif und einem Komforttarif. Beide Versionen können in Abhängigkeit von den jeweiligen Wünschen und Erfordernissen um Zusatzleistungen ergänzt werden. Der Basistarif ist eine Grundabsicherung für das Fahrzeug und schließt bei der Kfz-Haftpflichtversicherung eine pauschale Deckungssumme von 100 Millionen Euro bzw. eine Deckungssumme in Höhe von 8 Millionen Euro pro Person ein. Beim Komforttarif liegt die personengebundene Deckungssumme bei 15 Millionen Euro. Einen Schutzbrief erhalten die Kunden auf Wunsch gegen einen Aufpreis. Im Gegensatz zum Basistarif kommt die Versicherung im Komforttarif auch bei grober Fahrlässigkeit für einen Schaden auf.

Sach- und Unfallversicherungen von DA Direkt

Das Spektrum an Sach- und Unfallversicherungen von der DA Direkt schließt die Hausratversicherung, die Rechtsschutzversicherung, die Motorradversicherung und die Unfallversicherung ein. Zusätzlich werden verschiedene Haftpflichtversicherungen angeboten. Interessenten können bei der DA Direkt Versicherung eine Privathaftpflicht, eine Hundehalterhaftpflicht, eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht und eine Gewässerschadenhaftpflicht anschließen. Im Bereich der privaten Haftpflichtversicherung werden spezielle Produkte für Singles, Familien und Senioren angeboten. Private Haftpflichtversicherungen können bei der DA Direkt mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden.

Lebensphasen-Versicherungen

Zu den Besonderheiten der DA Direkt Versicherungen gehören die sogenannten Lebensphasen-Versicherungen. Dabei handelt es sich um spezielle Produkte, die sich hinsichtlich des Leistungsumfangs am Alter der jeweiligen Zielgruppe orientieren. Für Singles wird eine Rechtsschutz- und eine Privathaftpflichtversicherung angeboten. Produkte für Familien sind der Familien-Verkehrsrechtsschutz, die Privathaftpflicht-Police für Familien und die Familienunfallversicherung. Darüber hinaus befinden sich unter dem Dach der Lebensphasen-Versicherungen spezielle Seniorenversicherungen im Portfolio des Direktversicherers. Kunden können sich für eine Senioren-Rechtsschutzpolice und für die Senioren-Privathaftpflicht entscheiden. Die Leistungen orientieren sich an der Altersgruppe der über 55-jährigen und decken bestimmte Risikobereiche des täglichen Lebens ab.

Asstel Versicherungen

Die Asstel ist der Direktversicherer der Gothaer, der im Jahr 1997 mit seinem Versicherungsportfolio an den Start ging. Die Policen werden im Direktvertrieb angeboten und vornehmlich über die Internetseite des Unternehmens vertrieben. Die Produkte des Versicherers zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, da Asstel auf einen kostspieligen Strukturvertrieb über Außendienstmitarbeiter oder freie Versicherungsmakler verzichtet.

Produktportfolio der Asstel

Das Angebot der Asstel ruht im Wesentlichen auf den drei Säulen: Sachversicherungen, Lebensversicherungen und Krankenversicherungen. Im Bereich Sachversicherungen wird ein breites Spektrum an Versicherungen für den Privatbereich angeboten, das von der privaten Haftpflicht über die Unfallversicherung bis hin zu Kfz-Versicherungen reicht. Die Sparte Lebensversicherungen enthält zahlreiche Produkte zur privaten Altersvorsorge und schließt die Berufsunfähigkeitsversicherung ein. Der Bereich Krankenversicherung deckt den großen Bereich privater Zusatzversicherungen ab.

Sachversicherungen von der Asstel

Sachversicherungen von Asstel überzeugen mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Neben den Standardversicherungen für Hausrat, Unfall, Auto und Wohngebäude bietet der Direktversicherer eine Rechtsschutzversicherung und eine Gewässerhaftpflichtversicherung an. Letztere sichert gegen Schäden ab, die beispielsweise durch auslaufendes Öl in einem defekten Tank verursacht werden. Für die Beseitigung der Umweltschäden kommt im Ernstfall die Asstel Gewässerhaftpflichtversicherung auf. Zusätzlich hat das Unternehmen eine Hundehaftpflichtversicherung im Angebot.

Produkte zur Altersvorsorge

Im Bereich der Altersvorsorge deckt die Asstel ein breites Spektrum ab. Neben der klassischen Kapitallebensversicherung und der Risikolebensversicherung befinden sich mehrere Produkte zur Riester-Rente und zur privaten Rentenversicherung im Portfolio. Zusätzlich wird eine Sterbeversicherung angeboten, bei der auf eine Gesundheitsprüfung verzichtet wird. Bei der privaten Rentenversicherung werden verschiedene Tarife angeboten. Neben der Basis-Rente werden eine Riester-Rente Classic und eine Riester-Rente ReFlex angeboten.

Asstel Krankenversicherungen

In Zeiten permanenter Leistungskürzungen bei der gesetzlichen Krankenversicherung gewinnt die private Vorsorge im Gesundheitsbereich zunehmend an Bedeutung. Die Asstel bietet eine Reihe von privaten Krankenzusatzversicherungen an, die ein breites Spektrum an gesundheitlichen Leistungen abdecken. Die Zahnzusatzversicherung erstattet die Kosten für Brücken, Kronen und Prothesen bis zu 100 %. Die Krankenhauszusatzversicherung der Asstel bezieht sich auf den stationären Aufenthalt in einer Klinik. Sie enthält Wahlleistungen wie die Chefarztbehandlung, die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer oder die Zahlung eines Krankenhaustagegeldes. Die Kosten für die Inanspruchnahme von Vorsorgeuntersuchungen übernimmt die Vorsorgezusatzversicherung und einen umfangreichen Auslandskrankenschutz garantiert die Auslandsreise-Krankenversicherung.

ERGO Direkt Versicherungen

ERGO Direktversicherungen ist ein Unternehmen, das zur ERGO Versicherungsgruppe gehört und seinen Firmensitz im fränkischen Fürth hat. Hervorgegangen ist der Direktversicherer aus den KarstadtQuelle Versicherungen. Die ERGO Versicherungsgruppe übernahm das Unternehmen vollständig im Jahr 2009, als sich die Insolvenz des KarstadtQuelle-Konzerns bereits abzeichnete. ERGO Direkt ist ein Allspartenversicherer und bietet Produkte in sämtlichen Segmenten an.

Struktur der ERGO Direkt

Als eine 100-prozentige Tochter der ERGO Versicherungsgruppe bietet der Direktversicherer Policen in allen Versicherungssparten an. Aufgrund des Umfangs gliedert sich das Unternehmen in drei Aktiengesellschaften, die sich jeweils mit einem Teilgebiet beschäftigen. Aus folgenden Aktiengesellschaften setzt sich ERGO Direkt zusammen:

  • Ergo Direkt Versicherungs AG
  • Ergo Direkt Lebensversicherungs AG
  • Ergo Direkt Krankenversicherungs AG

Neben klassischen Versicherungsprodukten befinden sich auch zahlreiche Produkte zur privaten Altersvorsorge im Portfolio der ERGO Direkt Versicherungen. Die Sparte Riester-Rente wurde im Jahr 2014 an die HanseMerkur abgegeben, da sich nach Unternehmensangaben der Verwaltungsaufwand nicht mehr lohne. In TV-Werbespots präsentiert sich der Versicherer weltoffen und zukunftsorientiert. Die Handlungen spielen meist in einem futuristischen Umfeld und vermitteln die Botschaft, dass die Versicherungen einfach, fair und verständlich sind.

Versicherungen im Bereich Gesundheit

Die Produkte im Bereich Gesundheit werden unter dem Dach der Ergo Direkt Krankenversicherungs AG zusammengefasst. Es werden Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte wie eine Augenversicherung und eine Zusatzversicherung für den Heilpraktikerbesuch angeboten. Darüber hinaus hat ERGO Direkt ein umfangreiches Portfolio an Zahnzusatzversicherungen zu bieten. Wahlweise erstreckt sich der Versicherungsschutz auf Zahnersatz, Zahnimplantate, Zahnprophylaxe oder den Zahnerhalt. Der Tarif Privatpatient beim Zahnarzt enthält eine umfangreiche Absicherung mit bis zu 100-prozentiger Kostenerstattung. Als Ergänzung zur gesetzlichen Pflegeversicherung hat ERGO Direkt private Pflegeversicherungen im Portfolio, die zum Teil staatlich gefördert werden.

Versicherungen für zu Haus und unterwegs

Unter dem Dach „Zu Hause und Unterwegs“ bietet ERGO Direkt Sach- und Unfallversicherungen für den Privatbereich an. Dazu gehören neben der Kfz- und Motorradversicherung die Hausratversicherung, verschiedene Reiseversicherungen und diverse Rechtsschutzversicherungen. Wie bei anderen Allspartenversicherern hat das Unternehmen eine private Haftpflichtversicherung sowie eine Hundehalterhaftpflicht im Angebot. Im Bereich der privaten Altersvorsorge erstreckt sich das Angebot von Risiko- und Kapitallebensversicherungen über Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen bis hin zur klassischen privaten Rentenversicherung.