Kfz Versicherung: Welche Unterlagen?

Kfz Versicherung Unterlagen

Kfz-Versicherung anmelden was brauche ich? Welche Daten braucht die Kfz-Versicherung? Die Kfz Versicherung unterteilt sich in die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung und die Kasko-Versicherung. Letztere muss nicht zwangsläufig abgeschlossen werden, um ein Auto im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen. Für die Kündigung, den Wechsel, den Abschluss und den Vergleich einer Kfz Versicherung sind bestimmte Unterlagen erforderlich, auf die an dieser Stelle näher eingegangen wird.


Wechsel Kfz-Versicherung welche Unterlagen nötig?

  1. Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  2. Aktuelle Versicherungsvertrag
  3. Die letzte Beitragsrechnung

Bei einem Wechsel der Kfz Versicherung werden Unterlagen mit den Fahrzeugangaben und zur Vorversicherung benötigt. Griffbereit sollte in jedem Fall die Zulassungsbescheinigung Teil I, die früher als Fahrzeugschein bezeichnet wurde, und der aktuelle Versicherungsvertrag zuzüglich der letzten Beitragsrechnung sein. Mit diesen Dokumenten lässt sich darüber hinaus schnell und unkompliziert ein Versicherungsvergleich anstellen.

Bei einem Wechsel der Kfz Versicherung müssen Sie den aktuellen Schadensfreiheitsrabatt kennen, der aus der letzten Beitragsrechnung hervorgeht. Die Schadensfreiheitsklasse dient einerseits zur Ermittlung der Versicherungsprämie und gibt andererseits Aufschluss über ein eventuell vorhandenes Versicherungsrisiko. Wer in eine hohe Schadensfreiheitsklasse eingestuft ist, obwohl die Führerscheinprüfung bereits etliche Jahre zurückliegt, gilt potenziell als Risikofahrer.

Unterlagen für die Kündigung der Kfz Versicherung

Die Kündigung einer Kfz Versicherung ist ein einfacher Vorgang, bei dem es lediglich auf die Einhaltung bestimmter Kündigungsfristen ankommt. Benötigt werden dazu nur die Versicherungsunterlagen, aus denen alle relevanten Angaben hervorgehen. Den Dokumenten entnehmen Sie Name und Anschrift der Versicherung, um die Kündigung an die richtige Adresse zu verschicken.

Darüber hinaus müssen Sie in dem Kündigungsschreiben die Versicherungsnummer angeben, die Sie ebenfalls in den Unterlagen finden. Um den Sachbearbeitern die Zuordnung zu erleichtern, sollten Sie zusätzlich die Automarke, das Kennzeichen und das Fahrzeugmodell angeben. Die Kündigung darf nicht telefonisch oder per E-Mail erfolgen, sondern sollte per Einschreiben an die Versicherungsgesellschaft geschickt werden. Ein Kündigungsgrund muss bei einer fristgerechten Kündigung nicht angegeben werden.

Unterlagen bei der An- oder Ummeldung eines Fahrzeugs

Was braucht man zum Auto versichern? Bei der An- oder Ummeldung eines Kfzs werden bestimmte Unterlagen benötigt, die Sie bei der Kfz-Zulassungsstelle vorlegen müssen. Wichtig ist die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB), die Ihnen die Versicherung nach dem Abschluss per E-Mail, per SMS oder mit der normalen Post zuschickt. Zusätzlich werden folgende Unterlagen und Dokumente benötigt:

  • Ausweisdokument und Meldebestätigung des Fahrzeughalters
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bei Neuwagen
  • Zulassungsbescheinigung Teil I sowie TÜV und ASU Nachweis bei Gebrauchtwagen
  • Abmeldebestätigung bei abgemeldeten Fahrzeugen

Die Kfz-Zulassungsstelle gibt auch die gebührenpflichtige Feinstaubplakette aus, die zur Einfahrt in die Umweltzone in den Städten und Gemeinden berechtigt. Der Prozess der Zulassung schließt die Vergabe von Kennzeichen ein, die der Fahrzeughalter bei einem Schildermacher vor Ort anfertigen lassen kann.

Tatsächlich kann man ein Auto ohne Führerschein anmelden. Laut dem deutschen Gesetz braucht der Halter eines Fahrzeugs nicht unbedingt einen gültigen Führerschein zu besitzen. Auch eine Kfz-Versicherung lässt sich abschliessen ohne Führerschein.

Kfz Versicherung Vergleichsrechner

Die beste Weise um Autoversicherungen zu vergleichen ist online.