Hausratversicherung online abschließen

Unkomplizierter Weg zum Versicherungsschutz

Die Hausratversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen in einem Privathaushalt. Sie bietet finanzielle Hilfe im Schadensfall und kommt für die Verluste, die durch verschiedene Ereignisse eintreten können, auf.

HausratversicherungIm Haushalt lauern zahlreiche Gefahren, die das Inventar und die Wohnungseinrichtung gefährden. Wird das eigene Heim durch einen Wasserrohrbruch unbewohnbar, werden elektrische Geräte durch Blitzschlag irreparabel geschädigt oder werden bei einem Einbruch Schmuck und Silberbesteck entwendet, kommt die Hausratversicherung für den entstandenen Schaden auf. Der unkomplizierteste Weg zum Versicherungsschutz führt über das Internet, wo Sie eine Hausratversicherung online abschließen können. Auf den Webseiten der Versicherer finden Sie ein Online-Antragsformular, das Sie nach dem Ausfüllen per Mausklick an den Anbieter verschicken. Wird Ihrem Antrag stattgegeben, erhalten Sie eine Versicherungsbestätigung per E-Mail und sind auf diese Weise rundum abgesichert.

Hausratversicherung: Kosten und Deckungssumme

Die Kosten für eine Hausratversicherung richten sich nach bestimmten Beitragsbemessungsgrenzen, die sich wiederum am Wert des gesamten versicherten Hausrates orientieren. Wichtig ist, dass die Deckungssumme ausreichend hoch angesetzt wird, um eine Unterversicherung zu vermeiden. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: Ist der Hausrat in einer Höhe von 20 Prozent unterversichert, werden im Schadensfall vom Versicherungsunternehmen nur 800 Euro pro 1.000 Euro Schadessumme erstattet. Auf den restlichen Kosten bleibt der Versicherte sitzen. Mit der Deckungssumme wird der materielle Wert aller im Hausstand befindlichen Gegenstände bezeichnet. Wem die Ermittlung des Wertes zu aufwendig ist, kann sich an einer Faustformel orientieren, die bei der Festlegung der Versicherungssumme von rund 650 Euro pro Quadratmeter Wohnraum ausgeht.

Umfang und Leistungen der Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung ersetzt per Definition Schäden an sämtlichen nicht fest mit dem Haus verbundenen Einrichtungs- und Wertgegenständen. Neben den Möbeln gehören auch Bekleidung, Wohnaccessoires, elektrische Geräte und Schmuck dazu. Erfolgt die Beschädigung der Einrichtung durch äußere Einflüsse wie einen Brand, einen Wasserschaden, einen Sturm oder Blitzschlag, übernimmt die Versicherung auch einen Teil der Folgekosten. Dabei kann es sich um einen unfreiwilligen Hotelaufenthalt bei Unbewohnbarkeit der Wohnung oder um die Kosten für Aufräumungsarbeiten handeln. Grundsätzlich erstreckt sich der Versicherungsschutz auf alle Schäden, die durch Naturgewalten verursacht werden und auf Schäden, die aufgrund von Einbruchdiebstahl, Vandalismus oder Explosionen entstanden sind. Darüber hinaus bieten einige Versicherer als zusätzliche Option die Versicherung gegen Elementarschäden, Fahrraddiebstahl und Glasbruch an. Diese Vertragsbestandteile sind meist nicht Inhalt des regulären Versicherungsvertrages und müssen mit dem Anbieter individuell ausgehandelt werden.

Hausratversicherung schützt auf Reisen

Der Versicherungsschutz durch die Hausratversicherung erstreckt sich auch auf das Reisegepäck während einer Urlaubsreise. Für die Versicherung macht es keinen Unterschied, ob sich der bewegliche Hausrat in der Wohnung befindet, oder im Reisegepäck bzw. Hotelzimmer verstaut ist. Werden beispielsweise im Urlaub aus dem Hotelzimmer Kleidungsstücke oder Wertgegenstände gestohlen, kommt die Hausratversicherung für den entstandenen Schaden auf. Allerdings wird eine Ersatzleistung grundsätzlich nur in der Höhe des Zeitwertes der Gegenstände gezahlt. In den meisten Fällen macht der umfangreiche Versicherungsschutz der Hausratversicherung den Abschluss einer Reisegepäckversicherung überflüssig.

Hausratversicherung online kündigen

Wer eine Hausratversicherung online abgeschlossen hat, besitzt in der Regel das Recht, den Vertrag online zu kündigen. Zahlreiche Anbieter stellen dafür Formulare auf ihren Webseiten zur Verfügung, die nach dem Ausfüllen per Mausklick abgeschickt werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Sie von Ihrem Versicherer eine Bestätigung der Kündigung anfordern, um Unklarheiten bereits im Vorfeld auszuschließen. Der sicherere Weg ist eine schriftliche Kündigung, die mit Einschreiben und Rückschein an den Anbieter auf dem Postweg versendet wird. Der Rückschein ist ein Beleg, der den fristgemäßen Eingang des Schreibens beim Versicherungsunternehmen bestätigt und im Zweifelsfall als Beweismittel dient. Bei der Kündigung einer Hausratversicherung sind bestimmte Fristen zu beachten, die aus den Vertragsbedingungen hervorgehen. Bevor bei einem anderen Anbieter ein Vertrag unterzeichnet wird, sollten Sie sich vergewissern, dass eine kurzfristige Kündigung des bestehenden Vertrages möglich ist.