Direct Line Versicherungen

Direct Line Versicherungen war Deutschlands größter Direktversicherer und gehört seit Mai 2015 zur spanischen Versicherungsgruppe Mapfre. Der Name geht auf die gleichnamige britische Versicherung zurück, die im Jahr 1985 gegründet wurde. Der Unternehmenssitz befindet sich am südlichen Rand von Berlin im brandenburgischen Teltow. Bekannt wurde Direct Line durch das Symbol eines roten Telefons, das in Werbespots wirkungsvoll in Szene gesetzt wird.

Produktportfolio der Direct Line

Direct Line positioniert sich als günstiger Direktversicherer im hart umkämpften Markt der Kfz-Versicherungen. In Deutschland ging das Unternehmen im Jahr 2002 an den Start und verzeichnet seither konstante Umsatzzuwächse. Folgende Versicherungen bietet Direct Line an:

  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Kfz-Teil- und Vollkaskoversicherung
  • Motorradversicherung
  • Verkehrsrechtsschutzversicherung
  • private Rechtsschutzversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung

Der Vertrieb der Versicherungen erfolgt sowohl telefonisch als auch über das Internet. Darüber hinaus wurde ab 2004 konsequent der B2B Vertriebskanal über Vertriebskooperationen aufgebaut. Strategische Partnerschaften wurden mit dem Automobilsektor und mit freien Versicherungsmaklern eingegangen. Darüber hinaus existieren Kooperationen mit ausgewählten Partnern aus der Finanz- und Versicherungswirtschaft.

Kfz-Versicherungen von Direct Line

Im hart umkämpften Markt der Kfz-Versicherungen erzielt Direct Line stetig wachsende Zuwächse. Das Unternehmen war der erste Direktversicherer in Deutschland, der einen Zweitwagentarif einführte. Bei diesem Geschäftsmodell wird der Zweitwagen in die gleiche Schadensfreiheitsklasse wie der Erstwagen eingestuft. Das gilt auch dann, wenn der Erstwagen nicht bei Direct Line versichert ist. Das Angebot an Kfz-Versicherungen schließt die Kfz-Haftpflichtversicherung, die Teilkasko und die Vollkasko ein. Eine Sonderform bildet der Tarif Vollkasko SPAR, der als Ergänzung zur Haftpflichtversicherung den vollen Versicherungsschutz bei einem Totalschaden einschließt, der durch einen selbst verschuldeten Unfall oder durch Vandalismus entstanden ist. Wie die Kfz-Versicherungen kann auch die Motorradversicherung von Direct Line mit frei wählbaren Leistungen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen

Im Bereich der privaten Haftpflichtversicherung bietet Direct Line zwei Tarife an. Für eine solide Grundabsicherung steht der Tarif Privathaftpflicht-Klassik, der eine pauschale Deckungssumme für Personen- und Sachschäden bis zu einer Höhe von 3 Millionen Euro einschließt. Beim Premium-Tarif liegt der Betrag bei 10 Millionen Euro. Letzterer beinhaltet auch eine höhere Deckungssumme bei Vermögensschäden. Im Segment der Rechtsschutzversicherungen haben Kunden von Direct Line die Wahl zwischen einem Verkehrsrechtschutz und einem Kombiprodukt, das Verkehrs-, Privat- und Berufsrechtsschutz einschließt. Mit dem Baustein Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz kann das Paket komplettiert werden.

DA Direkt Versicherungen

DA Direkt ist die Abkürzung für Deutsche Allgemeine Versicherung AG. Der Versicherer ist ein Unternehmen der Zürich Gruppe und wurde im Jahr 1923 gegründet. Bereits fünf Jahre später erfolgte die Übernahme durch den Schweizer Versicherungskonzern, der den Anbieter zu einem Sachversicherer machte. DA Direkt ist ein Direktversicherer, der seine Produkte hauptsächlich über das Internet und telefonisch vertreibt.

Kfz-Versicherungen: Kerngeschäft der DA Direkt

Das Kerngeschäft der DA Direkt Versicherungen ist der Vertrieb von Kfz-Versicherungen. Angeboten wird das gesamte Spektrum von der Kfz-Haftpflichtversicherung über die Teil- und Vollkasko bis hin zum Kfz-Schutzbrief. Kunden haben die Wahl zwischen einem Basistarif und einem Komforttarif. Beide Versionen können in Abhängigkeit von den jeweiligen Wünschen und Erfordernissen um Zusatzleistungen ergänzt werden. Der Basistarif ist eine Grundabsicherung für das Fahrzeug und schließt bei der Kfz-Haftpflichtversicherung eine pauschale Deckungssumme von 100 Millionen Euro bzw. eine Deckungssumme in Höhe von 8 Millionen Euro pro Person ein. Beim Komforttarif liegt die personengebundene Deckungssumme bei 15 Millionen Euro. Einen Schutzbrief erhalten die Kunden auf Wunsch gegen einen Aufpreis. Im Gegensatz zum Basistarif kommt die Versicherung im Komforttarif auch bei grober Fahrlässigkeit für einen Schaden auf.

Sach- und Unfallversicherungen von DA Direkt

Das Spektrum an Sach- und Unfallversicherungen von der DA Direkt schließt die Hausratversicherung, die Rechtsschutzversicherung, die Motorradversicherung und die Unfallversicherung ein. Zusätzlich werden verschiedene Haftpflichtversicherungen angeboten. Interessenten können bei der DA Direkt Versicherung eine Privathaftpflicht, eine Hundehalterhaftpflicht, eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht und eine Gewässerschadenhaftpflicht anschließen. Im Bereich der privaten Haftpflichtversicherung werden spezielle Produkte für Singles, Familien und Senioren angeboten. Private Haftpflichtversicherungen können bei der DA Direkt mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden.

Lebensphasen-Versicherungen

Zu den Besonderheiten der DA Direkt Versicherungen gehören die sogenannten Lebensphasen-Versicherungen. Dabei handelt es sich um spezielle Produkte, die sich hinsichtlich des Leistungsumfangs am Alter der jeweiligen Zielgruppe orientieren. Für Singles wird eine Rechtsschutz- und eine Privathaftpflichtversicherung angeboten. Produkte für Familien sind der Familien-Verkehrsrechtsschutz, die Privathaftpflicht-Police für Familien und die Familienunfallversicherung. Darüber hinaus befinden sich unter dem Dach der Lebensphasen-Versicherungen spezielle Seniorenversicherungen im Portfolio des Direktversicherers. Kunden können sich für eine Senioren-Rechtsschutzpolice und für die Senioren-Privathaftpflicht entscheiden. Die Leistungen orientieren sich an der Altersgruppe der über 55-jährigen und decken bestimmte Risikobereiche des täglichen Lebens ab.

ERGO Direkt Versicherungen

ERGO Direktversicherungen ist ein Unternehmen, das zur ERGO Versicherungsgruppe gehört und seinen Firmensitz im fränkischen Fürth hat. Hervorgegangen ist der Direktversicherer aus den KarstadtQuelle Versicherungen. Die ERGO Versicherungsgruppe übernahm das Unternehmen vollständig im Jahr 2009, als sich die Insolvenz des KarstadtQuelle-Konzerns bereits abzeichnete. ERGO Direkt ist ein Allspartenversicherer und bietet Produkte in sämtlichen Segmenten an.

Struktur der ERGO Direkt

Als eine 100-prozentige Tochter der ERGO Versicherungsgruppe bietet der Direktversicherer Policen in allen Versicherungssparten an. Aufgrund des Umfangs gliedert sich das Unternehmen in drei Aktiengesellschaften, die sich jeweils mit einem Teilgebiet beschäftigen. Aus folgenden Aktiengesellschaften setzt sich ERGO Direkt zusammen:

  • Ergo Direkt Versicherungs AG
  • Ergo Direkt Lebensversicherungs AG
  • Ergo Direkt Krankenversicherungs AG

Neben klassischen Versicherungsprodukten befinden sich auch zahlreiche Produkte zur privaten Altersvorsorge im Portfolio der ERGO Direkt Versicherungen. Die Sparte Riester-Rente wurde im Jahr 2014 an die HanseMerkur abgegeben, da sich nach Unternehmensangaben der Verwaltungsaufwand nicht mehr lohne. In TV-Werbespots präsentiert sich der Versicherer weltoffen und zukunftsorientiert. Die Handlungen spielen meist in einem futuristischen Umfeld und vermitteln die Botschaft, dass die Versicherungen einfach, fair und verständlich sind.

Versicherungen im Bereich Gesundheit

Die Produkte im Bereich Gesundheit werden unter dem Dach der Ergo Direkt Krankenversicherungs AG zusammengefasst. Es werden Zusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte wie eine Augenversicherung und eine Zusatzversicherung für den Heilpraktikerbesuch angeboten. Darüber hinaus hat ERGO Direkt ein umfangreiches Portfolio an Zahnzusatzversicherungen zu bieten. Wahlweise erstreckt sich der Versicherungsschutz auf Zahnersatz, Zahnimplantate, Zahnprophylaxe oder den Zahnerhalt. Der Tarif Privatpatient beim Zahnarzt enthält eine umfangreiche Absicherung mit bis zu 100-prozentiger Kostenerstattung. Als Ergänzung zur gesetzlichen Pflegeversicherung hat ERGO Direkt private Pflegeversicherungen im Portfolio, die zum Teil staatlich gefördert werden.

Versicherungen für zu Haus und unterwegs

Unter dem Dach „Zu Hause und Unterwegs“ bietet ERGO Direkt Sach- und Unfallversicherungen für den Privatbereich an. Dazu gehören neben der Kfz- und Motorradversicherung die Hausratversicherung, verschiedene Reiseversicherungen und diverse Rechtsschutzversicherungen. Wie bei anderen Allspartenversicherern hat das Unternehmen eine private Haftpflichtversicherung sowie eine Hundehalterhaftpflicht im Angebot. Im Bereich der privaten Altersvorsorge erstreckt sich das Angebot von Risiko- und Kapitallebensversicherungen über Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen bis hin zur klassischen privaten Rentenversicherung.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Die niedrigen Zinsen für Baukredite nutzen derzeit viele Menschen, um sich den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Ist das Baudarlehen bewilligt, dauert es meist nicht lange, bis eine Baufirma mit der Errichtung der Immobilie beauftragt wird. Nicht selten ziehen sich die Bauarbeiten über mehrere Monate hin. Die Sicherung der Baustelle ist in diesem Zeitraum enorm wichtig, denn das Unfallrisiko ist während der Bauphase besonders hoch. Die Verkehrssicherungspflicht für die Baustelle hat der Bauherr. Er trägt die Verantwortung, wenn beispielsweise durch ein umstürzendes Baugerüst Autos beschädigt werden oder Personen zu Schaden kommen. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung dringend geboten.

Bauherrenhaftpflichtversicherung: Definition

Eine Bauherrenhaftpflichtversicherung ist per Definition eine Versicherung, die den Bauherren gegen gesetzliche Haftungsansprüche schützt, die aufgrund der Nichteinhaltung der Verkehrssicherungspflichten entstanden sind. Eine Verletzung dieser Vorschriften bezieht sich beispielsweise auf eine mangelnde Beschilderung der Baustelle oder eine unzureichende Beleuchtung. Kommen Personen oder Gegenstände dadurch zu Schaden, haftet der Bauherr mit seinem Privatvermögen, sofern keine Bauherrenhaftpflichtversicherung vorhanden ist. In der Praxis werden die Verkehrssicherungspflichten in der Regel an das Bauunternehmen übertragen. Das entbindet den Bauherren jedoch nicht von seiner Pflicht, die Einhaltung der Vorschriften zu überwachen. Alternativ kann der Bauherr einen Architekten mit der Überwachung der Einhaltung beauftragen, wenn er diese Aufgabe nicht selbst übernehmen kann oder möchte.

Bauherrenhaftpflichtversicherung vor Baubeginn abschließen

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung wird für den Zeitraum der Bauphase abgeschlossen. Meist handelt es sich um einen Zeitraum von zwei Jahren, in Einzelfällen kann die Phase auf bis zu fünf Jahre ausgedehnt werden. Damit der Versicherungsschutz vom ersten Tag an wirksam ist, muss die Bauherrenhaftpflichtversicherung bereits vor dem ersten Spatenstich abgeschlossen werden. Sind sämtliche Bauvorhaben abgeschlossen und das Eigenheim ist bezugsfertig, erlischt die Versicherung. Grundsätzlich wird die Versicherungsprämie in einem Einmalbetrag gezahlt. Die Höhe der Prämie richtet sich in der Regel nach der veranschlagten Bausumme für das Projekt. Wichtig ist die Deckungssumme der Bauherrenhaftpflichtversicherung, denn bei einem Personenschaden können sich die Schadensersatzansprüche der Geschädigten schnell zu Beträgen im siebenstelligen Bereich summieren. Eine Versicherungssumme in einer Höhe von drei Millionen Euro gilt als untere Grenze.

Leistungsumfang der Bauherrenhaftpflichtversicherung

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung übernimmt die finanzielle Regelung aller berechtigten Forderungen, die sich aus der Verletzung der Verkehrssicherungspflicht ergeben. Darüber hinaus wehrt die Versicherung unberechtigte Forderungen ab und übernimmt auf diese Weise die Funktion einer Rechtsschutzversicherung. Gelangen die Sachverständigen der Versicherung zu dem Schluss, dass gestellte Schadensersatzansprüche nicht berechtigt sind, wird eine Kostenübernahme abgelehnt. Die Kosten für eine eventuell anstehende gerichtliche Auseinandersetzung trägt die Bauherrenhaftpflichtversicherung unabhängig vom Ausgang des Verfahrens. Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie haben neben der Bausumme die kalkulierten Eigenleistungen. Ein umfangreicher Vergleich sollte auf jeden Fall vor einer vorschnellen Vertragsunterzeichnung erfolgen, denn Versicherungsprämien und Leistungen einzelner Anbieter unterscheiden sich zum Teil deutlich voneinander.

Bauherrenhaftpflichtversicherung: Steuerlich absetzbar?

Zahlreiche Haushalte wissen, dass die Beiträge zur privaten Haftpflichtversicherung steuerlich absetzbar sind und reichen eine Kopie der Police alljährlich als Anhang zur Einkommenssteuererklärung an das Finanzamt ein. Wer sich entschließt ein Eigenheim zu bauen und dafür eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließt, fragt sich natürlich, ob diese Versicherung ebenfalls steuerlich geltend gemacht werden kann. Die Antwort auf diese Frage kann mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Da es sich bei dieser Versicherung um einen Vorsorgeschutz handelt, ist die Bauherrenhaftpflichtversicherung wie alle anderen Haftpflichtversicherungen steuerlich absetzbar. Anders verhält es sich mit der Wohngebäudeversicherung, die zu den wichtigsten Versicherungen für Immobilienbesitzer gehört. Wer für sein selbst genutztes Wohneigentum eine Wohngebäudeversicherung abschließt, hat keine Möglichkeit, die Beiträge steuerlich abzusetzen. Lediglich bei einer gewerblichen Nutzung der Immobilie bestehen bestimmte Ausnahmeregelungen.

Rechtsschutzversicherung abschließen

Finanzielle Hilfe bei Rechtsstreitigkeiten

Wer die Kosten für Rechtsstreitigkeiten, bei außergerichtlichen Einigungen und bei gerichtlichen Auseinandersetzungen nicht selbst tragen will, sollte eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Sie gehört neben der Privathaftpflicht und der Hausratversicherung zu den wichtigsten Policen in einem Privathaushalt.

Außerdem gibt es auch Direktversicherer wie Asstel die man nicht einfach bei Vergleichsrechner findet.

Wer eine Rechtsschutzversicherung abschließen will, nutzt vor der Vertragsunterzeichnung bei einem bestimmten Anbieter das Internet, um Tarife und Leistungsumfang zu vergleichen. Da sich die Rechtsschutzversicherung bei den meisten Anbietern aus unterschiedlichen Bausteinen zusammensetzt, müssen bei der Auswahl eines geeigneten Leistungspaketes die persönliche Lebenssituation und das berufliche Tätigkeitsfeld beachtet werden.

Rechtsschutzversicherung abschließen – Zusammenstellung der Bausteine

Bei der Rechtsschutzversicherung werden nach dem Baukastenprinzip unterschiedliche Einzelbestandteile miteinander kombiniert und damit verschiedene Ebenen des privaten und beruflichen Umfeldes abgedeckt. Die am meisten genutzte Bausteinkombination schließt den Privat-, Verkehrs- und Arbeitsrechtsschutz ein. Während der Mietrechtsschutz für Eigenheimbesitzer keine Rolle spielt, kann dieser Baustein für die Bewohner einer Mietwohnung eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Bestimmte Berufsgruppe können auf Sonderbausteine zurückgreifen. So bildet der Vertragsrechtsschutz für Unternehmer, Freiberufler und Selbstständige eine optimale Ergänzung des Versicherungspaketes.

Rechtsschutzversicherung abschließen und sofort nutzen

rechtsschutzversicherungWährend bis vor wenigen Jahren die Nutzung der Rechtsschutzversicherung erst nach einer mehrmonatigen Wartezeit möglich war, werden zwischenzeitlich auch Policen angeboten, die sofort genutzt werden können. Die Leistungen können unmittelbar mit Vertragsbeginn in Anspruch genommen werden. Der Online-Abschluss einer derartigen Rechtsschutzversicherung ist besonders sinnvoll, wenn sich eine rechtliche Auseinandersetzung mit einer Gegenpartei bereits ankündigt. Als Alternative bietet sich eine Rückdatierung des Vertragsbeginns an. Zwar muss der Versicherungsnehmer in diesem Fall rückwirkend die Beiträge für die Versicherung entrichten, allerdings kann er die Rechtsschutzversicherung abschließen und sofort nutzen.

Rechtsschutzversicherung abschließen bei laufenden Verfahren

Grundsätzlich kann eine Rechtsschutzversicherung bei einem laufenden Verfahren abgeschlossen werden. Allerdings müssen sich die Versicherungsnehmer darüber im Klaren sein, dass die Versicherung keine Kosten für die laufenden Rechtsstreitigkeiten übernimmt. Diese Regelung bezieht sich auf alle Formen der Rechtsschutzversicherung. Während einige Anbieter die Möglichkeit einräumen, den Versicherungsschutz sofort in Anspruch nehmen zu können, bleiben laufende Verfahren ausgeschlossen. Der Grund liegt im erhöhten Risiko, dass der Versicherungsnehmer nach Abschluss des Verfahrens den Vertrag umgehend kündigt. Dieses Risiko würde das Versicherungsunternehmen allein tragen.

Rechtsschutzversicherung abschließen ohne Wartezeit

Eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit kann bei verschiedenen Direktversicherern und einigen etablierten Versicherungsgesellschaften abgeschlossen werden. Einige Anbieter verlangen für diese Form der Absicherung einen Aufschlag auf die Versicherungsprämie, während andere Versicherungsunternehmen die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit als Standardprodukt im Portfolio führen. Grundsätzlich werden die meisten Versicherungen im Bereich Rechtsschutz mit einer Wartezeit von drei Monaten angeboten. Mit dieser Regelung wollen die Versicherer einem Missbrauch vorbeugen und das eigene Kostenrisiko minimieren. Allein der steigende Wettbewerbsdruck durch die zahlreichen Online-Anbieter hat hier zu einem Umdenken geführt. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen ohne Wartezeit können Sie die Leistungen mit dem Tag der Vertragsunterzeichnung in Anspruch nehmen. Insbesondere, wenn in naher Zukunft eine rechtliche Auseinandersetzung zu befürchten ist, spielt diese Police ihre ganzen Vorteile aus.

Vergleichsportale:

Weiter lesen

Weitere Vergleichsportale