Versicherung abschließen und Prämie bekommen

Das Internet und die Liberalisierung des europäischen Versicherungsmarktes haben zu tief greifenden Veränderungen in der Versicherungsbranche geführt. Mit dem Erstarken der Direktversicherer sahen sich die etablierten Versicherungsunternehmen in Deutschland mit einer völlig neuen Wettbewerbssituation konfrontiert. Binnen weniger Jahre änderte sich das Verbraucherverhalten und zahlreiche Privatpersonen und Firmen entschieden sich, aus Kostengründen eine Versicherung online abzuschließen. Bis heute hält dieser Trend an und der wachsende Konkurrenzdruck lässt die Unternehmen der Versicherungsbranche zu ungewöhnlichen Mitteln greifen, um Neukunden zu gewinnen. Versicherung abschließen und Prämie bekommen – unter diesem Motto wird offensiv um die Gunst der Verbraucher geworben.

Prämien für Versicherungsabschluss: Finanzieller Vorteil für die Verbraucher

Vom zunehmenden Wettbewerb in der Versicherungsbranche profitieren vor allem die Verbraucher. Wer nach dem Grundsatz Versicherung abschließen und Prämie bekommen handelt, kommt in den Genuss von saftigen Preisnachlässen bei einem Wechsel oder darf sich über einen Gutschein freuen. Die Prämien vieler Versicherer beziehen sich nicht allein auf den Abschluss eines neuen Vertrages, sondern gelten auch bei der Werbung eines Neukunden. Wer mit seiner Versicherung zufrieden ist und den Anbieter bedenkenlos weiterempfehlen kann, profitiert von attraktiven Prämien, sofern der Angeworbene einen Versicherungsvertrag bei dem Unternehmen unterzeichnet. Publiziert werden die Prämienaktionen auf den Webseiten der Versicherer und bei Partnerunternehmen, die die Gutscheine zur Verfügung stellen.

Payback-Punkte sammeln beim Abschluss einer Versicherung

Payback gehört zu den größten Bonus- und Rückvergütungssystemen in Deutschland. Viele Unternehmen der Versicherungsbranche arbeiten mit den Betreibern zusammen und bieten beim Abschluss einer Versicherung die Gutschrift von Payback-Punkten an. Da nahezu jeder zweite Erwachsene über eine Payback-Karte verfügt und diese regelmäßig bei Einkäufen einsetzt, füllen die Punkte für einen Versicherungsabschluss das Konto auf und öffnen das Tor zum breit gefächerten Prämienangebot bei Payback. Es werden auf nahezu alle Privatversicherungen Payback-Punkte angeboten. Das Spektrum reicht von der Zahnzusatz-Versicherung über die Kfz Versicherung und die Hausratversicherung bis hin zur Kapitallebensversicherung. Selbst der Abschluss einer privaten Rentenversicherung wird von einigen Unternehmen mit Payback-Punkten belohnt. Die Attraktivität dieses Prämiensystems zeigt sich im geldwerten Vorteil für die Verbraucher. Bis zu 1.000 Punkte werden beim Abschluss einer Kfz Versicherung gutgeschrieben und über bis zu 3.000 Punkte dürfen sich Versicherungsnehmer freuen, die eine private Rentenversicherung abschließen.

Gutscheine bei Versicherungsabschluss

Neben Payback-Punkten gehören Gutscheine zu den populärsten Prämien in der Versicherungsbranche. Am häufigsten kommen BestChoise Gutscheine und Warengutscheine des Online-Versandhändlers Amazon zum Einsatz. Meist handelt es sich um zeitlich begrenzte Aktionen von Direktversicherern, die mit der Ausgabe von Gutscheinen neue Kunden an das Unternehmen binden wollen. Die Angebote sind mitunter sehr attraktiv und wer ohnehin einen Wechsel des Anbieters oder den Neuabschluss einer Versicherung plant, sollte die Prämienaktionen nicht unberücksichtigt lassen. Versicherung abschließen und Prämie bekommen ist in der Gegenwart ein probates Mittel für viele Verbraucher, die neue Kfz Versicherung oder Gebäudeversicherung mit einem finanziellen Vorteil zu versilbern. BestChoise Gutscheine haben den Vorteil, dass sie nicht nur online eingelöst werden können, sondern flexibel einsetzbar sind. Versicherungsnehmer haben die Wahl zwischen Tank-, Restaurant-, Waren- und Veranstaltungsgutscheinen. Mit einem Amazon-Gutschein haben die Verbraucher freie Auswahl aus dem riesigen Sortiment des Online-Händlers.

Geldprämien bei Krankenkassen

Payback PrämieNoch vor wenigen Jahrzehnten war es undenkbar, dass gesetzliche Krankenkassen in Deutschland Prämien an ihre Mitglieder ausschütten. Der Wettbewerbsdruck hat auch in diesem Versicherungssegment für Veränderungen gesorgt. Solvente Kassen haben im Jahr 2014 mehr als 100 Euro an Mitglieder ausgeschüttet, die vor einem bestimmten Stichtag das Beitrittsformular unterzeichnet hatten. Prämienaktionen dieser Art können die gesetzlichen Krankenkassen nur durchführen, wenn mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds ein Überschuss erwirtschaftet wird und die gesetzliche Rücklagenpflicht erfüllt wurde. Die Prämien der gesetzlichen Krankenkassen (die Welt) sollen neue Mitglieder anlocken, die mit ihren Beitragszahlungen wiederum für einen Wachstumsschub sorgen. Dass die Rechnung aufgeht, stellte im Jahr 2013 die Techniker Krankenkasse unter Beweis, die mit einem Mitgliederzulauf in sechsstelliger Höhe die Barmer GEK als Marktführer in Deutschland ablöste. Wer einen Wechsel zu einer anderen Krankenkasse plant, sollte sich allerdings nicht ausschließlich von den Prämien locken lassen, sondern die Leistungspakete der Anbieter aufmerksam vergleichen.

Neue Kfz Versicherung abschließen und Prämie bekommen

Besonders lukrativ ist für viele Versicherungsnehmer ein Wechsel der Kfz Versicherung. Zum einen profitieren die Fahrzeughalter von günstigeren Tarifen und auf der anderen Seite locken verschiedene Anbieter zusätzlich mit attraktiven Prämien. Da die Kfz Versicherung grundsätzlich nur zu einem bestimmten Stichtag am 30. November gekündigt werden kann, sollten wechselwillige Versicherungsnehmer diesen Termin im Kalender vormerken. Bis zu 40 Euro Prämie zahlen einige Versicherungsunternehmen für den Abschluss einer Haftpflicht- oder Kaskoversicherung. Die Kündigung muss beim alten Anbieter spätestens am 30.11. vorliegen und sollte immer per Einschreiben verschickt werden. Von einem Sonderkündigungsrecht können Verbraucher Gebrauch machen, wenn der Anbieter beispielsweise eine Preiserhöhung ankündigt. In diesem Fall kann die Kfz Versicherung auch außerhalb der Frist gekündigt werden.

Prämien sichern bei Vergleichsportalen

Versicherung abschließen und Prämie bekommen kann auch über den Umweg eines Vergleichsportals erfolgen. Einige Versicherungsunternehmen honorieren Neuverträge nur, wenn der Abschluss auf diesem Weg erfolgt. Aus diesem Grund sollten sich wechselwillige Versicherungsnehmer vorab informieren, welche Unternehmen lukrative Prämien anbieten. Häufig handelt es sich um Direktversicherer, bei denen der Abschluss und die Schadensabwicklung online erfolgen. Wer nicht zwangsläufig den Versicherungsanbieter wechseln will, aber dennoch in den Genuss einer Prämie kommen will, hat die Möglichkeit beim eigenen Anbieter konkret nachzufragen. Bietet das Unternehmen eine Prämie für Neuverträge an, ist es für Bestandskunden oft möglich, einen zusätzlichen Rabatt für den bestehenden Vertrag auszuhandeln.

Leistungsvergleich vor dem Versicherungswechsel

Trotz attraktiver Prämien sollte vor dem Wechsel des Anbieters stets ein umfangreicher Leistungsvergleich stehen, bei dem neben den Konditionen auch der Leistungsumfang im Schadensfall und die Höhe der Selbstbeteiligung berücksichtigt werden müssen. Ansonsten kann es unter Umständen bei der Schadensregulierung zu einem bösen Erwachen kommen. Ist die Deckungssumme bei einer privaten Haftpflichtversicherung beispielsweise zu niedrig angesetzt, bleibt der Versicherungsnehmer auf den Kosten sitzen, die die Deckungssumme im Schadensfall übersteigen. Gleiches gilt für die Hausrat– und die Wohngebäudeversicherung. Auch hier muss auf die Höhe der Deckungssumme ein besonders Augenmerk gelegt werden. Wer mit einer Prämie für die Werbung eines Neukunden liebäugelt, sollte sich vorher auf den Webseiten des Unternehmens erkundigen, für welche Versicherungsarten ein Bonus gezahlt wird. Häufig beschränken die Versicherungsunternehmen diese Aktion auf einige ausgewählte Versicherungen, bei denen sich das Unternehmen im Wettbewerb unterrepräsentiert fühlt.

Katzenversicherung

Katzenversicherung – Rundumschutz für den Stubentiger

Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. In rund 15 Prozent aller Haushalte leben die vierbeinigen Stubentiger. Die Besitzer schätzen den eigenständigen Charakter der Tiere und genießen es, gemeinsam mit dem zusammengerollten Fellknäuel auf der Couch zu schmusen. Im Gegensatz zu Hunden führen Katzen ein eigenständiges Leben und bestimmen selbst, wann sie Streicheleinheiten von ihren Besitzern zulassen. Dieses emanzipierte Verhalten der Tiere macht es allerdings auch unmöglich, jedem Unglück vorzubeugen.

Insbesondere Katzen, die sich als Freigänger regelmäßig in der freien Natur aufhalten und in dunklen Schuppen Mäusen auflauern, sind anfälliger für Krankheiten, Verletzungen und Infektionen. Die Katzenversicherung gewährleistet einen Rundumschutz für das Haustier und übernimmt im Ernstfall die Kosten für den Tierarzt, Medikamente und eventuell fällige Operationen.

Katzenversicherung: Sinnvoller Krankenschutz für das Haustier

Der Unterhalt für eine Katze ist in der Regel überschaubar und hält sich in Grenzen. Bei der Haltung in der Wohnung fallen lediglich Kosten für das Futter, die Katzenstreu, Spielzeug und einen Kratzbaum an. Selbst die erforderlichen Impfungen belasten das Haushaltsbudget nicht übermäßig. Problematisch kann es werden, wenn sich der Stubentiger, sei es aus Übermut oder Unachtsamkeit, eine Verletzung zugezogen hat und ein Besuch beim Tierarzt unausweichlich ist.

Je nachdem, wie langwierig die Behandlung ist, welche Medikamente zur Nachbehandlung verabreicht werden müssen und ob eine Operation erforderlich ist, können die Kosten empfindliche Löcher in das Haushaltsbudget reißen. Hinzu kommen unter Umständen mehrmalige Besuche beim Tierarzt, der den Genesungsprozess der Katze kontrolliert. Vor diesen Unwägbarkeiten bietet eine Katzenversicherung effizienten Schutz. Die Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten, die Kosten für Medikamente und Verbandsmaterial und das Honorar des behandelnden Veterinärmediziners.

Katzenversicherungen für ältere Tiere

Die Katze wird in den meisten Haushalten als vollwertiges Familienmitglied angesehen und ist ein jahrelanger treuer Begleiter. Wie bei den Menschen stellen sich auch bei Katzen mit zunehmendem Alter Gebrechen ein und das Krankheitsrisiko steigt. Regelmäßige Routineuntersuchungen werden mit älteren Katzen häufiger durchgeführt, als mit Jungtieren, die voller Lebensenergie stecken und in unbeaufsichtigten Momenten ihren Schabernack treiben.

Wird bei einer derartigen Routineuntersuchung eine schwerwiegende Erkrankung, wie ein Tumor, festgestellt, ist nicht selten eine sofortige Notoperation erforderlich, um das Leben des Tieres zu retten. Der Eingriff durch den Tierarzt unterscheidet sich bezüglich des Zeitaufwandes und der Kosten nicht wesentlich von einer vergleichbaren OP beim Menschen. Entsprechend hoch sind die Kosten für die Operation. Nicht selten wird in diesem Fall ein vierstelliger Betrag fällig. Vor einem derartigen finanziellen Einschnitt bietet die Katzenversicherung einen effizienten Schutz.

Katzenversicherung für Freigänger

Katzen, die den Großteil des Tages im Freien verbringen, sind größeren Gefahren ausgesetzt, als reine Stubentiger. Die Mäusejagd gehört zu den beliebtesten Beschäftigungen der Tiere und bei einer wilden Verfolgungsjagd sind Unfälle keine Seltenheit. Es genügt bereits, wenn die Katze einen Radweg überquert und mit einem Radfahrer kollidiert. Hat der Unfall einen Knochenbruch zur Folge, hilft nur eine schnelle Operation. Die Kosten für diesen Eingriff können sich inklusive Nachsorge auf eine Summe von bis zu 2.000 Euro addieren. Gleiches gilt für kleinere Verletzungen, die sich die Katze im Haushalt zuziehen kann.

katzenversicherung fenster

Müssen Wunden versorgt oder innere Verletzungen behandelt werden, können sich die Kosten schnell auf mehrere Hundert Euro belaufen. In diesem Fall springt die Katzenversicherung ein und übernimmt die Kosten für alle fälligen Maßnahmen, die zur Erhaltung der Gesundheit des Tieres erforderlich sind.

Katzen-OP-Versicherung: Sinnvoller Schutz für abenteuerlustige Katzen

Einige Katzen sind abenteuerlustiger als ihre Artgenossen und gehen keiner gefährlichen Situation aus dem Weg. Die Besitzer müssen sich notgedrungen damit abfinden, einen kleinen Draufgänger im Haus zu haben, der in einer Rauferei mit der Nachbarskatze auch hin und wieder den Kürzeren zieht. Wenn die Situation eskaliert, können dabei Gegenstände zu Bruch gehen, an denen sich die Katzen Verletzungen zuziehen können, die nur durch einen operativen Eingriff geheilt werden können.

Die Katzen-OP-Versicherung überlässt den Besitzern die Wahl des Tierarztes oder der Tierklinik und übernimmt sämtliche Kosten für den Eingriff. Allerdings erstrecken sich der Schutz und der Leistungsumfang ausschließlich auf operative Eingriffe und die mit der OP in unmittelbarem Zusammenhang stehenden Nachuntersuchungen. Die Kosten für Routineuntersuchungen, Wurmkuren und stationäre Behandlungen werden über die Katzen-Krankenversicherung abgerechnet.

Leistungsumfang der Katzenversicherung

Der Leistungsumfang für eine Katzenversicherung unterscheidet sich von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft nur unwesentlich. Im Basispaket sind die freie Tierarztwahl, die ambulante oder stationäre Behandlung in einer Tierklinik und die Kostenübernahme für Medikamente, Röntgenbilder und Verbandsmaterialien eingeschlossen. Die Katzenversicherung kommt für Kosten auf, die bei einer Operation in der Tierklinik oder beim Tierarzt entstehen und zusätzlich werden die Kosten für die Nachsorge bei Operationen übernommen. In Abhängigkeit vom jeweiligen Tarif sind auch Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren und Impfungen im Leistungspaket enthalten.

Online-Tarifvergleich Tierhalterhaftpflicht

Kosten für Katzen- und Katzen-OP-Versicherung

Die Kosten für die Katzenversicherung halten sich in einem überschaubaren Rahmen. Günstige Katzenversicherungen sind bereits für einen monatlichen Beitrag von unter 20 Euro zu haben. Eine Katzen-OP-Versicherung gibt es schon für weniger als 10 Euro im Monat. Im Vergleich zu den Kosten, die bei einer ernsthaften Erkrankung des Tieres auf die Besitzer zukommen, handelt es sich um vergleichsweise geringe Beträge für einen kompletten Rundumschutz. Die Policen einzelner Anbieter unterscheiden sich geringfügig hinsichtlich der Beitrags- und Deckungshöhen. Kostensenkend auf die Versicherungsprämie wirkt sich eine Selbstbeteiligung aus. Wer bereit ist, einen gewissen Anteil an den Behandlungskosten aus eigener Tasche zu zahlen, wird in der Regel mit günstigeren Konditionen belohnt.

Aufnahmealter und Wartezeit

Beim Aufnahmealter gibt es vonseiten der Versicherer kaum Einschränkungen. Bereits für wenige Wochen alte Jungtiere kann eine Katzenversicherung abgeschlossen werden. Teilweise legen die Anbieter jedoch eine Höchstgrenze für das Eintrittsalter fest. Aus diesem Grund sollte mit der Entscheidung für einen effizienten Versicherungsschutz nicht zu lange gewartet werden. In der Regel besteht nach dem Abschluss einer Katzen- oder Katzen-OP-Versicherung eine Wartezeit, bevor Leistungen in Anspruch genommen werden können. Meist handelt es sich um einen Zeitraum von 30 Tagen. Mit dieser Maßnahme wollen die Versicherer einem missbräuchlichen Abschluss vorbeugen, etwa für den Fall, dass eine dringend erforderliche Operation unmittelbar bevorsteht. Bei Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren oder Impfungen verzichten einige Anbieter auf eine Wartezeit. Von einem Preisnachlass profitieren Katzenbesitzer, die mehrere Tiere beherbergen. Einige Versicherer gewähren bis zu 10 Prozent Rabatt auf den regulären Beitrag, wenn mehrere Katzen versichert werden.

Tierhaftpflichtversicherung

Die Tierhaftpflichtversicherung schützt Katzenbesitzer vor den finanziellen Folgen, die durch das Verhalten des Haustieres verursacht werden können. Kommt es durch bestimmte Verhaltensweisen der Katze zu Sach- oder Personenschäden, haftet der Eigentümer ohne Obergrenze mit seinem kompletten Vermögen. Insbesondere bei Katzen, die sich den ganzen Tag über im Freien aufhalten, besteht eine latente Gefahr. Muss beispielsweise ein Radfahrer dem Tier ausweichen und zieht sich bei dem nachfolgenden Sturz schwere Verletzungen zu, muss der Halter die Kosten für Verdienstausfall und eventuelle Folgeschäden übernehmen. Schnell können auf diese Weise Beträge im sechsstelligen Bereich zusammenkommen. Die Tierhaftpflichtversicherung bietet in diesem und zahlreichen weiteren Fällen wirkungsvollen Schutz, da sie die Kosten für Personen-, Vermögens- und Sachschäden übernimmt. Die Deckungssumme sollte in angemessener Höhe gewählt werden, um im Ernstfall nicht die Forderungsdifferenz aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.

Autoversicherung online abschließen

Zeit und Kosten sparen

kfz-versicherung-online-abschliessen

Das Internet hat den Versicherungsmarkt revolutioniert und versetzt Verbraucher in die Lage, jederzeit und an nahezu jedem Ort eine Autoversicherung online abzuschließen. Neben etablierten Versicherungsgesellschaften so wie AXA bieten auch zahlreiche Direktversicherer ihre Dienstleistungen an, z.B. DA Direkt und Direct Line.

Versicherungsnehmer profitieren aufgrund des höheren Wettbewerbsdrucks von fallenden Preisen und günstigen Tarifen. In der Gegenwart ist es denkbar einfach, mit wenigen Klicks eine Autoversicherung online abzuschließen. Auf den Webseiten der Anbieter gibt es vorgefertigte Antragsformulare, die nach der Erfassung aller relevanten Daten abgeschickt werden. Auf diese Weise lassen sich Zeit und Kosten sparen.

Autoversicherung online abschließen ohne Schufa

autoversicherung online abschliessenFür die Zulassung eines Fahrzeugs ist die Kfz-Haftpflichtversicherung zwingend vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Während die Unternehmen der Versicherungsbranche verpflichtet sind, einem Antragsteller auch bei einem negativen Schufa-Eintrag diesen Versicherungsschutz zu gewähren, gelten bei der Kaskoversicherung andere Maßstäbe. Bei dieser Autoversicherung handelt es sich nicht um eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung und die Versicherer entscheiden selbst, ob dem Antrag auf Versicherungsschutz entsprochen wird. In einigen Fällen führen die Anbieter vor der Zusage eine Bonitätsanfrage bei der Schufa durch, die als Grundlage zur Bewertung der Kreditwürdigkeit dient. Ergibt die Anfrage eine schlechte Bonität des Antragstellers, kann eine höhere Versicherungsprämie oder gar eine Ablehnung des Antrags die Folge sein. In der Praxis wird von dieser Möglichkeit aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks allerdings nur selten Gebrauch gemacht, zumal die Bonitätsanfrage das Einverständnis des Betroffenen voraussetzt. Lesen Sie hier weiter über dieses Thema.

Autoversicherung online berechnen

Autoversicherung abschließenDank immer schnellere Internetverbindungen und der ständigen Verfügbarkeit aktueller Daten kann eine Autoversicherung heute innerhalb kürzester Zeit online berechnet werden. Diese Möglichkeit bieten die Versicherungsunternehmen potenziellen Kunden auf ihren Webseiten an. Um diesen Vorgang auszuführen, benötigen Sie die Fahrzeugzulassung, in der alle Fahrzeugdaten hinterlegt sind. In einem Online-Formular werden sämtliche erforderlichen Angaben erfasst, die für die Berechnung des Jahresbeitrages relevant sind. Meist kann zusätzlich ausgewählt werden, ob die Beiträge einmal im Jahr, im Halbjahresrhythmus oder vierteljährlich gezahlt werden. Nach der Datenerfassung schicken Sie das Formular per Mausklick an den Anbieter und erhalten wenig später eine Empfangsbestätigung und ein konkretes Angebot per E-Mail.

Leistungsvergleich vor dem Wechsel

Vor einem Wechsel der Kfz Versicherung müssen Sie sich vergewissern, dass der Leistungsumfang der neuen Autoversicherung dem der bestehenden Versicherung entspricht. Insbesondere der Höhe der Deckungssumme bei der Haftpflichtversicherung sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Liegt der Leistungsbetrag deutlich unter der Deckungssumme des Altvertrages, kann dieser Umstand im Schadensfall zu einem unkalkulierbaren finanziellen Risiko für den Versicherungsnehmer werden. Darüber hinaus spielt der Umfang des Leistungspaketes eine Rolle. Achten Sie darauf, dass Schäden durch Marderbiss versichert sind und keine Werkstattbindung existiert. Vor dem Online-Abschluss einer Vollkaskoversicherung sollten Sie in Erfahrung bringen, ob das Leistungspaket auch eine Schadensregulierung bei grober Fahrlässigkeit einschließt. Wird die neue Versicherung Ihren Ansprüchen gerecht, können Sie unter Beachtung der Kündigungsfristen bei einem neuen Anbieter die Autoversicherung abschließen.

Tipps und Hinweise zur Kfz Versicherung

Eine Autoversicherung abschließen ist für Pkw-Besitzer in Deutschland Pflicht. Während die Haftpflichtversicherung für Fahrzeughalter gesetzlich vorgeschrieben ist, handelt es sich bei der Teil- oder Vollkaskoversicherung um eine freiwillige Absicherung.

Die Autoversicherung hat einen hohen Anteil an den jährlichen Unterhaltskosten für den Pkw. Insbesondere bei Fahranfängern und Vielfahrern belasten hohe Versicherungsprämien das Haushaltsbudget. Aus diesem Grund sollte ein regelmäßiger Vergleich der Angebote erfolgen, um den Anbieter gegebenenfalls zu wechseln und auf diese Weise das Einsparpotenzial zu nutzen.

Autoversicherung abschließen ohne Führerschein

Grundsätzlich ist es möglich, eine Kfz Versicherung ohne Führerschein abzuschließen. Dieser Fall kann eintreten, wenn sich Fahranfänger bereits vor der bestandenen Prüfung ihr Wunschauto anschaffen wollen oder ein Fahrzeug an jemanden vererbt wird, der selbst über keinen Führerschein verfügt. Da der Halter des Fahrzeugs, der Versicherungsnehmer und der Beitragszahler nicht zwangsläufig identisch sein müssen, kann man auch eine Autoversicherung abschließen ohne Führerschein. Allerdings zahlen Versicherungsnehmer, die noch nie ein Fahrzeug im Straßenverkehr geführt haben, deutlich höhere Prämien als Autofahrer, die seit vielen Jahren im Besitz der Fahrerlaubnis sind und über einen entsprechend hohen Schadensfreiheitsrabatt verfügen.

Autoversicherung abschließen ohne Kennzeichen

Zum Abschluss einer Autoversicherung ist es nicht erforderlich, dass das Fahrzeug mit Kennzeichen ausgerüstet ist. Die Vergabe eines Kennzeichens erfolgt durch die Zulassungsstelle, und zwar erst nachdem der Halter nachgewiesen hat, dass für das Auto eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde. Die Versicherer nutzen dafür häufig die sogenannte elektronische Versicherungsbestätigung, oder kurz eVB-Nummer. Sie wird dem Versicherungsnehmer in der Regel per Mail zugeschickt und muss bei der örtlichen Zulassungsstelle vorgelegt werden. Um die Autoversicherung abschließen zu können, benötigen Sie die Zulassungsbescheinigung Teil I, in der alle relevanten Fahrzeugdaten erfasst sind. Zusätzlich müssen Sie Ihrem Anbieter die aktuelle Schadensfreiheitsklasse und den Wohnort mitteilen, da sich die Versicherungsprämien von einer Stadt zur anderen zum Teil erheblich unterscheiden.

Mehr in unserem Artikel über dieses Thema

Exakte Überprüfung der Konditionen

Alljährlich verschicken die Autoversicherer neben der Beitragsrechnung ein Schreiben an ihre Kunden, in dem die Beitragsanpassungen für das kommende Jahr angekündigt werden. Diese Unterlagen müssen einer genauen Prüfung unterzogen werden, denn nicht selten versteckt sich eine Beitragserhöhung hinter der Ankündigung, die nicht auf den ersten Blick als solche erkennbar ist. Bleibt die Jahresprämie für die Autoversicherung nahezu unverändert, wird unter Umständen eine prozentuale Verbesserung in der Schadensfreiheitsklasse überdeckt. Grundsätzlich müsste bei einer günstigeren Schadensfreiheitsklasse auch die Versicherungsprämie sinken. Selbst eine Autoversicherung, die beim Abschluss mit hervorragenden Konditionen überzeugt hat, kann sich ein Jahr später als zu kostspielig erweisen. Mit einem Online-Vergleich lassen sich die Schwachstellen des bestehenden Versicherungsvertrages aufdecken und innerhalb kürzester Zeit kann eine günstigere Kfz Versicherung ausfindig gemacht werden.

Autoversicherung abschließen

Teilkasko oder Vollkaskoversicherung – der Wert des Fahrzeugs entscheidet

Die Vollkaskoversicherung sichert das Fahrzeug gegen Schäden ab, die vom Halter selbst am eigenen Auto verursacht werden. Ob der Abschluss einer Vollkaskoversicherung unter wirtschaftlichen Aspekten sinnvoll ist, hängt entscheidend vom Restwert des Fahrzeugs ab. Bei Autos mit einem geringen Restwert sollte auf diesen Rundumschutz verzichtet werden. Der Grund dafür ist einfach: Übersteigen bei einem selbst verursachten Schaden die Kosten für die Reparatur und Instandsetzung den Restwert des Fahrzeugs, zahlt die Versicherung nur den aktuellen Wiederbeschaffungswert. Auf dem Rest der Kosten bleibt der Autobesitzer in der Regel sitzen. In diesem Fall genügt eine Teilkaskoversicherung, die Versicherungsschutz bei Glasbruch, Blitzschlag, Hagelschlag und Sturm gewährleistet. Auch bei einem Diebstahl des Fahrzeugs leistet die Teilkaskoversicherung Schadensersatz. Zu den häufigsten Schäden am eigenen Fahrzeug gehört Glasbruch, der durch Steinschlag verursacht wurde. Muss die Windschutzscheibe komplett ausgetauscht werden, können sich die Kosten schnell auf einige Hundert Euro summieren. Die Teilkaskoversicherung reguliert diesen Schaden und es erfolgt keine Rückstufung in der Schadensfreiheitsklasse, wie es bei einer Inanspruchnahme der Autoversicherung in der Regel üblich ist.

Versicherungen abschließen

Schutz im Schadensfall

Versicherungen sind ein elementarer Bestandteil des täglichen Lebens. Sie dienen zur Absicherung im Schadensfall und sichern gegen die Risiken im beruflichen Alltag und im Privatleben ab. Zahlreiche Unternehmen der Finanzbranche bieten auf dem deutschen Markt ihre Produkte an und für die Verbraucher ist es oft nicht einfach, herauszufiltern, welche Versicherungen tatsächlich benötigt werden. Eine Versicherungslücke wird häufig erst im Schadensfall erkannt, während gleichzeitig überflüssige Verträge in den heimischen Aktenordnern schlummern. Das bedeutet: Viele Haushalte sind gleichzeitig über- und unterversichert.

Autoversicherung abschließen

Haftpflichtversicherung ist Pflicht für Kfz-Halter

Während die meisten Versicherungen auf freiwilliger Basis abgeschlossen werden können, sind einige Versicherungen gesetzlich vorgeschrieben. Dazu gehören die Kfz-Haftpflichtversicherung für ein eigenes Auto und die Hundehalterhaftpflicht in einigen deutschen Bundesländern. Eine Autoversicherung abschließen müssen alle Personen, die ein eigenes Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegen. Während der Abschluss einer Teil- oder Vollkasko-Versicherung nur sinnvoll ist, wenn das Fahrzeug einen entsprechend hohen Wert besitzt, ist der Abschluss einer HaftpflicVersicherungen abschliessenhtversicherung vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben. Diese Versicherung bietet Schutz bei einem selbst verursachten Unfall, bei dem andere Verkehrsteilnehmer geschädigt werden. Die Versicherung übernimmt in diesem Fall die Regulierung des Schadens am Fahrzeug des Unfallgegners.

Versicherung telefonisch abschließen

Um eine Versicherung abzuschließen, stehen Ihnen mehrere Optionen offen. Der traditionelle Weg führt über einen Versicherungs- oder Finanzmakler, der Sie bei einem Hausbesuch über die Eigenschaften der Versicherung aufklärt. Viele Haushalte, die Versicherungen abschließen wollen, nutzen in der Gegenwart die Möglichkeit, eine Versicherung online oder telefonisch anzuschließen. Sämtliche Anbieter von Kfz-, Hausrat-, Lebens- oder Unfallversicherungen veröffentlichen auf ihren Webseiten die aktuell gültigen Tarife, was einen umfangreichen Vergleich ermöglicht. In der Regel ist wochentags eine Beratungshotline geschaltet, über die Sie Auskunft bei Fragen oder Unklarheiten erhalten. Gleichzeitig können Sie die gewünschte Versicherung telefonisch abschließen, sofern auf das Ausfüllen verschiedener Formulare verzichtet werden kann. Anschließend erhalten Sie den Versicherungsvertrag zugeschickt, der nach der Unterzeichnung an den Anbieter zurückgesendet werden muss.