Kfz Versicherung trotz Privatinsolvenz

Kfz Versicherung trotz Privatinsolvenz? Hier einfach  online abschließen. Personen, die ihren finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können, haben die Möglichkeit, den Weg der Privatinsolvenz zu beschreiten. Nach Beendigung dieses Verfahrens werden die Schulden annulliert und für die Betroffenen beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Die Insolvenz wird von drastischen Einschnitten in finanzieller Hinsicht begleitet. Darüber hinaus führt dieser Schritt zu einer überaus schlechten Bonität und das Abschließen von Verträgen ist für insolvente Personen nahezu unmöglich. Dessen ungeachtet stellt sich für viele Betroffene die Frage nach dem Abschluss einer Autoversicherung. Wer aus beruflichen Gründen auf ein Fahrzeug angewiesen ist, muss zumindest eine Haftpflichtversicherung abschließen, um das Auto im öffentlichen Straßenverkehr bewegen zu dürfen.

Drastische Einschnitte bei der Privatinsolvenz

Die Gründe für eine Überschuldung und der daraus resultierenden Insolvenz sind vielfältig. Oft können Kredite und laufende Kosten aufgrund von Scheidung, Arbeitslosigkeit oder eines Sterbefalls in der Familie nicht mehr bedient werden. Stellt sich heraus, dass die Überschuldung ein unzumutbares Ausmaß angenommen hat, bleibt nur noch die Privatinsolvenz als letzter Ausweg. Die Betroffenen müssen während dieses mehrjährigen Zeitraumes sämtliche Einnahmen, die oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen, zur Schuldentilgung abgeben. Hinzu kommt, dass alle Wertgegenstände und sämtliche Vermögenswerte zur Tilgung der Schulden eingesetzt werden müssen. Generell gehört auch das eigene Auto zur Insolvenzmasse und wird verkauft. Ausnahmen gibt es nur, wenn das Fahrzeug zur Ausübung des Berufs benötigt wird. In diesem Fall wird das Auto aus der Insolvenzmasse herausgelöst und wird nicht veräußert. Für die Betroffenen stellt sich nun die Frage nach einer Autoversicherung trotz Insolvenz.

 

Autoversicherung trotz Insolvenz

Der Abschluss einer Autoversicherung trotz Insolvenz ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Versicherer knüpfen in der Regel mehrere Bedingungen an die Bewilligung eines Antrags. Grundsätzlich können insolvente Privatpersonen nur eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Den Abschluss einer Kasko-Versicherung lehnen die meisten Anbieter ab. Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist und ohne die kein Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf. Sie kommt für folgende Schäden auf, die Sie mit Ihrem eigenen Auto anderen Verkehrsteilnehmern zufügen:

  • Personenschäden
  • Vermögensschäden
  • Sachschäden

Da die Beiträge für eine Autoversicherung das ohnehin stark reduzierte Budget während einer Insolvenz zusätzlich belasten, sollten Sie vor dem Vertragsabschluss einen Vergleich anstellen. Der Pfändungsfreibetrag liegt für eine Einzelperson bei nicht einmal 1.100 Euro monatlich. Jeder Euro, der durch die geschickte Auswahl eines Anbieters eingespart werden kann, steht zur Begleichung der monatlichen Fixkosten zur Verfügung.

Bedingungen der Versicherer für eine Autoversicherung trotz Insolvenz

Die Versicherer knüpfen den Abschluss einer Autoversicherung trotz Insolvenz an eine Reihe von Bedingungen. Der Grund liegt in der schlechten Bonität von insolventen Privatpersonen, die gezwungen sind, einen Offenbarungseid zu leisten. Grundsätzlich sind Versicherer nur zum Vertragsabschluss bereit, wenn der Kfz-Besitzer die Beiträge per Vorkasse entrichtet. Optionen wie eine halb- oder vierteljährliche Zahlweise stehen insolventen Versicherungsnehmern nicht zur Auswahl. Der gesamte Jahresbeitrag muss mit einer Einmalzahlung beglichen werden. Als Alternative akzeptieren einige Anbieter eine Kaution, die an den Versicherer gezahlt werden muss. Ein weiteres Ausschlusskriterium bezieht sich auf bestimmte Personengruppen. In der Regel wird der Antrag abgelehnt, wenn es sich bei Autobesitzer um eine Person handelt, die einer bestimmten Risikogruppe wie Fahranfängern angehört. In diesem Fall kann gegebenenfalls ein Familienmitglied als Antragsteller in Erscheinung treten, denn Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen nicht zwingend identisch sein.

Autoversicherung online abschließen ohne Schufa

Autoversicherung online abschließen ohne Schufa? Hier ist das kein Problem. Fahrzeughalter ist in Deutschland gesetzlich verpflichtet, eine Autoversicherung abzuschließen. Ohne den Versicherungsschutz erhält das Fahrzeug keine Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr. Bei negativer Bonität kann dieses Vorhaben unter Umständen zu Komplikationen führen, denn die meisten Versicherungsunternehmen führen vor der Antragsbearbeitung eine Schufa Anfrage durch, um die Kreditwürdigkeit des Fahrzeughalters zu überprüfen. Unterschiede gibt es bezüglich der Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung, da es sich bei der Haftpflichtversicherung um eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung handelt. Grundsätzlich ist es bei verschiedenen Anbietern möglich, eine Autoversicherung trotz Schufa Eintrag abzuschließen.

Aufgabenbereiche der Schufa

autoversicherung trotz schufa

Bei der Schufa handelt es sich um ein privatwirtschaftliches Unternehmen, das mit dem Zweck gegründet wurde, die Vertragspartner vor Zahlungsausfällen zu schützen. Die Schufa ist eine Wirtschaftsauskunftei, die Daten über Kreditverträge von Privatpersonen (in manche Fälle sogar auch Kredite von Privat an Privat) und Firmen sammelt und die Zahlungsmoral beurteilt. Auf Anfrage werden die Daten den Vertragspartnern, bei denen es sich unter anderem um Banken, Versicherungskonzerne und Telekommunikationsunternehmen handelt, zur Verfügung zu stellen. Gespeichert werden sämtliche Daten über Mahnbescheide, Vollstreckungsverfahren, Lohn- und Gehaltspfändungen und Zahlungsaufforderungen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung entscheidet die Schufa nicht über die Kreditwürdigkeit von Personen, sondern stellt lediglich das Datenmaterial zur Verfügung. Die Bonität von Einzelpersonen und Unternehmen wird anhand des sogenannten Score-Wertes ermittelt. Diesen Wert fragen Versicherungsunternehmen ab, wenn Kfz-Halter eine Autoversicherung trotz Schufa abschließen wollen.

Häufiger Bonitäts-Check durch Autoversicherer: Kfz Versicherung ohne Bonitätsprüfung ist möglich

Kfz Versicherung abschließen ohne FührerscheinDie Überprüfung der Zahlungsfähigkeit der Kunden ist in der Gegenwart bei vielen Kfz-Versicherern gängige Praxis. Wer ein Fahrzeug versichern will, muss in der Regel einer Schufa-Abfrage zustimmen. Wird die Kreditwürdigkeit anschließend negativ bewertet, sind nicht selten höhere Beiträge die Folge. Die Autoversicherung trotz Schufa Eintrag (Bild) wird in diesem Fall deutlich teurer, als für Fahrzeughalter mit guter Bonität. Da Privatpersonen meistens gar nicht wissen, welche Kriterien bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit eine Rolle spielen, raten Experten, einer Überprüfung der eigenen Bonität durch den Versicherer nicht zuzustimmen und nach einem anderen Anbieter Ausschau zu halten. Darüber hinaus holen bei einem wechselwilligen Fahrzeughalter viele Versicherungsunternehmen Auskünfte beim Vorversicherer bezüglich der Zahlungsmoral des Antragstellers ein.

Höhere Beiträge bei negativer Bonität

Bei den Kfz-Versicherungen wird zwischen der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung und der freiwilligen Teil- oder Vollkaskoversicherung unterschieden. Den Abschluss einer Haftpflichtversicherung dürfen Versicherungsunternehmen auch bei einem Schufa Eintrag nicht verweigern. Allerdings müssen Fahrzeughalter mit schlechter Bonität häufig mit höheren Beiträgen rechnen. Unternehmen, die die Höhe der Versicherungsbeiträge vom jeweiligen Score-Wert abhängig machen, müssen diese Regelungen explizit in den Versicherungsbedingungen angeben. Ist dies nicht der Fall, können Verbraucher eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die auch unter der Kurzbezeichnung BaFin bekannt ist, einlegen. Im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung können Versicherer den Abschluss einer Teil- oder Vollkasko grundsätzlich verweigern, wenn die Schufa-Abfrage ein negatives Ergebnis gebracht hat. Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine freiwillige Versicherung für das Fahrzeug.

kfz versicherung ohne schufaAutoversicherung trotz Schufa mit gezielter Online-Suche

Wer eine Autoversicherung trotz Schufa Eintrag sucht, wird im Internet fündig. Der gestiegene Wettbewerbsdruck hat bei einigen Unternehmen in der Versicherungsbranche zu einem Umdenken geführt. Teilweise wird von Direktversicherern offensiv mit einer Autoversicherung trotz negativer Schufa geworben. Die Gründe, warum viele Menschen die Anfrage bei der Auskunftei scheuen, sind vielfältig und nicht immer ist eine negative Kreditwürdigkeit der Grund. Viele Verbraucher scheuen eine Offenlegung persönlicher Daten vor dem Versicherer, weil sie einen Datenmissbrauch durch unbefugte Personen befürchten. Aus diesem Grund entscheiden sie sich häufig für einen Versicherer, der die Autoversicherung ohne Schufa anbietet. Nachdem ein Anbieter ausfindig gemacht wurde, der auf eine Bonitätsüberprüfung verzichtet, kann entweder über das Online-Portal oder telefonisch zum Versicherungsunternehmen Kontakt aufgenommen werden.

Autoversicherung trotz Schufa Eintrag: Selbstauskunft einholen

Wer sich nicht sicher ist, wie die Schufa die eigene Kreditwürdigkeit beurteilt, kann vor dem Abschluss einer Autoversicherung eine Selbstauskunft einholen. In Deutschland gibt es die gesetzliche Regelung, dass jeder Bürger und jede Firma einmal jährlich das Recht auf eine kostenlose Selbstauskunft hat, die über die aktuelle Beurteilung der Bonität informiert. Zu diesem Zweck muss ein Antragsformular ausgefüllt werden, das anschließend online oder auf dem Postweg an die Schufa verschickt wird. Auf diese Weise kann gleichzeitig überprüft werden, ob unter Umständen ein doppelter Schufa-Eintrag vorliegt, der längst hätte gelöscht werden müssen. Doppelte Schufa-Einträge sind nicht zulässig, da sie die Bonität von Privatpersonen und Unternehmen zusätzlich abwerten. In einem entsprechenden Prozess ist erst vor kurzer Zeit ein entsprechendes Gerichtsurteil ergangen.

Einschränkungen mit negativem Schufa-Eintrag bei der Autoversicherung

Bei zahlreichen Versicherern ist der Abschluss einer Autoversicherung trotz Schufa Eintrag an bestimmte Bedingungen geknüpft. Eine negative Bonität kann beispielsweise Einfluss auf die gewünschte Ratenzahlung haben. Einige Versicherungsunternehmen verweigern Kunden mit eingeschränkter Kreditwürdigkeit die viertel- oder halbjährliche Beitragszahlung und bestehen auf einer jährlichen Zahlweise im Voraus. Da die Versicherer auch untereinander in Kontakt stehen, werden häufig Anfragen an die Vorversicherer bezüglich der Zahlungsmoral des Antragstellers gerichtet. Wer in der Vergangenheit mit den Zahlungen häufiger in Verzug geraten ist, muss sich unter Umständen mit schlechteren Konditionen und Vorkasse abfinden. Dabei handelt es sich um sogenannte Risikoaufschläge, mit deren Hilfe sich die Versicherer gegen Zahlungsausfälle absichern. Grundsätzlich ist es unter diesen Umständen hilfreich, sich mit dem Versicherungsunternehmen in Verbindung zu setzen und die Gründe für die Versäumnisse darzulegen. Wohlwollende Unternehmen gewähren eine Ratenzahlung bei der Autoversicherung trotz Schufa, wenn nachvollziehbare Ursachen wie beispielsweise eine längere Krankheit oder unverschuldete Arbeitslosigkeit zu den Zahlungsausfällen geführt haben.

Verzicht auf die Kaskoversicherung bei älteren Fahrzeugmodellen

Online Kfz Versicherung abschließenFahrzeughalter, die sich aufgrund eines Schufa-Eintrages mit schlechteren Konditionen vonseiten der Versicherer konfrontiert sehen, sollten den Zeitwert des Autos objektiv einschätzen und gegebenenfalls auf den Abschluss einer Vollkaskoversicherung verzichten. Da die Vollkasko das Auto gegen Schäden absichert, die vom Fahrzeughalter selbst verursacht werden, ist zu beurteilen, ob der Abschluss einer Autoversicherung trotz Schufa unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte Sinn macht. Liegt der Restwert des Fahrzeugs unterhalb des jährlichen Versicherungsbeitrages, kann auf die Kaskoversicherung verzichtet werden. Die Versicherung zahlt im Fall eines Schadens maximal den Wiederbeschaffungswert für das Auto, selbst wenn die Kosten für Reparaturen und Instandsetzung diesen übersteigen. Die restlichen Kosten muss der Versicherungsnehmer selbst übernehmen. Sinnvoll ist hingegen der Abschluss einer Teilkasko, die Versicherungsschutz bei Hagelschlag, Glasbruch oder Sturm bietet. Ein Steinschlag in der Windschutzscheibe kann über die Teilkaskoversicherung abgewickelt werden, ohne dass der Versicherungsnehmer eine Rückstufung in der Schadensfreiheitsklasse zu befürchten hat.



„Kfz-Versicherung trotz schlechter Bonität: mit TARIFCHECK24 kein Problem!“