Versicherung abschließen und Prämie bekommen

Das Internet und die Liberalisierung des europäischen Versicherungsmarktes haben zu tief greifenden Veränderungen in der Versicherungsbranche geführt. Mit dem Erstarken der Direktversicherer sahen sich die etablierten Versicherungsunternehmen in Deutschland mit einer völlig neuen Wettbewerbssituation konfrontiert. Binnen weniger Jahre änderte sich das Verbraucherverhalten und zahlreiche Privatpersonen und Firmen entschieden sich, aus Kostengründen eine Versicherung online abzuschließen. Bis heute hält dieser Trend an und der wachsende Konkurrenzdruck lässt die Unternehmen der Versicherungsbranche zu ungewöhnlichen Mitteln greifen, um Neukunden zu gewinnen. Versicherung abschließen und Prämie bekommen – unter diesem Motto wird offensiv um die Gunst der Verbraucher geworben.

Prämien für Versicherungsabschluss: Finanzieller Vorteil für die Verbraucher

Vom zunehmenden Wettbewerb in der Versicherungsbranche profitieren vor allem die Verbraucher. Wer nach dem Grundsatz Versicherung abschließen und Prämie bekommen handelt, kommt in den Genuss von saftigen Preisnachlässen bei einem Wechsel oder darf sich über einen Gutschein freuen. Die Prämien vieler Versicherer beziehen sich nicht allein auf den Abschluss eines neuen Vertrages, sondern gelten auch bei der Werbung eines Neukunden. Wer mit seiner Versicherung zufrieden ist und den Anbieter bedenkenlos weiterempfehlen kann, profitiert von attraktiven Prämien, sofern der Angeworbene einen Versicherungsvertrag bei dem Unternehmen unterzeichnet. Publiziert werden die Prämienaktionen auf den Webseiten der Versicherer und bei Partnerunternehmen, die die Gutscheine zur Verfügung stellen.

Payback-Punkte sammeln beim Abschluss einer Versicherung

Payback gehört zu den größten Bonus- und Rückvergütungssystemen in Deutschland. Viele Unternehmen der Versicherungsbranche arbeiten mit den Betreibern zusammen und bieten beim Abschluss einer Versicherung die Gutschrift von Payback-Punkten an. Da nahezu jeder zweite Erwachsene über eine Payback-Karte verfügt und diese regelmäßig bei Einkäufen einsetzt, füllen die Punkte für einen Versicherungsabschluss das Konto auf und öffnen das Tor zum breit gefächerten Prämienangebot bei Payback. Es werden auf nahezu alle Privatversicherungen Payback-Punkte angeboten. Das Spektrum reicht von der Zahnzusatz-Versicherung über die Kfz Versicherung und die Hausratversicherung bis hin zur Kapitallebensversicherung. Selbst der Abschluss einer privaten Rentenversicherung wird von einigen Unternehmen mit Payback-Punkten belohnt. Die Attraktivität dieses Prämiensystems zeigt sich im geldwerten Vorteil für die Verbraucher. Bis zu 1.000 Punkte werden beim Abschluss einer Kfz Versicherung gutgeschrieben und über bis zu 3.000 Punkte dürfen sich Versicherungsnehmer freuen, die eine private Rentenversicherung abschließen.

Gutscheine bei Versicherungsabschluss

Neben Payback-Punkten gehören Gutscheine zu den populärsten Prämien in der Versicherungsbranche. Am häufigsten kommen BestChoise Gutscheine und Warengutscheine des Online-Versandhändlers Amazon zum Einsatz. Meist handelt es sich um zeitlich begrenzte Aktionen von Direktversicherern, die mit der Ausgabe von Gutscheinen neue Kunden an das Unternehmen binden wollen. Die Angebote sind mitunter sehr attraktiv und wer ohnehin einen Wechsel des Anbieters oder den Neuabschluss einer Versicherung plant, sollte die Prämienaktionen nicht unberücksichtigt lassen. Versicherung abschließen und Prämie bekommen ist in der Gegenwart ein probates Mittel für viele Verbraucher, die neue Kfz Versicherung oder Gebäudeversicherung mit einem finanziellen Vorteil zu versilbern. BestChoise Gutscheine haben den Vorteil, dass sie nicht nur online eingelöst werden können, sondern flexibel einsetzbar sind. Versicherungsnehmer haben die Wahl zwischen Tank-, Restaurant-, Waren- und Veranstaltungsgutscheinen. Mit einem Amazon-Gutschein haben die Verbraucher freie Auswahl aus dem riesigen Sortiment des Online-Händlers.

Geldprämien bei Krankenkassen

Payback PrämieNoch vor wenigen Jahrzehnten war es undenkbar, dass gesetzliche Krankenkassen in Deutschland Prämien an ihre Mitglieder ausschütten. Der Wettbewerbsdruck hat auch in diesem Versicherungssegment für Veränderungen gesorgt. Solvente Kassen haben im Jahr 2014 mehr als 100 Euro an Mitglieder ausgeschüttet, die vor einem bestimmten Stichtag das Beitrittsformular unterzeichnet hatten. Prämienaktionen dieser Art können die gesetzlichen Krankenkassen nur durchführen, wenn mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds ein Überschuss erwirtschaftet wird und die gesetzliche Rücklagenpflicht erfüllt wurde. Die Prämien der gesetzlichen Krankenkassen (die Welt) sollen neue Mitglieder anlocken, die mit ihren Beitragszahlungen wiederum für einen Wachstumsschub sorgen. Dass die Rechnung aufgeht, stellte im Jahr 2013 die Techniker Krankenkasse unter Beweis, die mit einem Mitgliederzulauf in sechsstelliger Höhe die Barmer GEK als Marktführer in Deutschland ablöste. Wer einen Wechsel zu einer anderen Krankenkasse plant, sollte sich allerdings nicht ausschließlich von den Prämien locken lassen, sondern die Leistungspakete der Anbieter aufmerksam vergleichen.

Neue Kfz Versicherung abschließen und Prämie bekommen

Besonders lukrativ ist für viele Versicherungsnehmer ein Wechsel der Kfz Versicherung. Zum einen profitieren die Fahrzeughalter von günstigeren Tarifen und auf der anderen Seite locken verschiedene Anbieter zusätzlich mit attraktiven Prämien. Da die Kfz Versicherung grundsätzlich nur zu einem bestimmten Stichtag am 30. November gekündigt werden kann, sollten wechselwillige Versicherungsnehmer diesen Termin im Kalender vormerken. Bis zu 40 Euro Prämie zahlen einige Versicherungsunternehmen für den Abschluss einer Haftpflicht- oder Kaskoversicherung. Die Kündigung muss beim alten Anbieter spätestens am 30.11. vorliegen und sollte immer per Einschreiben verschickt werden. Von einem Sonderkündigungsrecht können Verbraucher Gebrauch machen, wenn der Anbieter beispielsweise eine Preiserhöhung ankündigt. In diesem Fall kann die Kfz Versicherung auch außerhalb der Frist gekündigt werden.

Prämien sichern bei Vergleichsportalen

Versicherung abschließen und Prämie bekommen kann auch über den Umweg eines Vergleichsportals erfolgen. Einige Versicherungsunternehmen honorieren Neuverträge nur, wenn der Abschluss auf diesem Weg erfolgt. Aus diesem Grund sollten sich wechselwillige Versicherungsnehmer vorab informieren, welche Unternehmen lukrative Prämien anbieten. Häufig handelt es sich um Direktversicherer, bei denen der Abschluss und die Schadensabwicklung online erfolgen. Wer nicht zwangsläufig den Versicherungsanbieter wechseln will, aber dennoch in den Genuss einer Prämie kommen will, hat die Möglichkeit beim eigenen Anbieter konkret nachzufragen. Bietet das Unternehmen eine Prämie für Neuverträge an, ist es für Bestandskunden oft möglich, einen zusätzlichen Rabatt für den bestehenden Vertrag auszuhandeln.

Leistungsvergleich vor dem Versicherungswechsel

Trotz attraktiver Prämien sollte vor dem Wechsel des Anbieters stets ein umfangreicher Leistungsvergleich stehen, bei dem neben den Konditionen auch der Leistungsumfang im Schadensfall und die Höhe der Selbstbeteiligung berücksichtigt werden müssen. Ansonsten kann es unter Umständen bei der Schadensregulierung zu einem bösen Erwachen kommen. Ist die Deckungssumme bei einer privaten Haftpflichtversicherung beispielsweise zu niedrig angesetzt, bleibt der Versicherungsnehmer auf den Kosten sitzen, die die Deckungssumme im Schadensfall übersteigen. Gleiches gilt für die Hausrat– und die Wohngebäudeversicherung. Auch hier muss auf die Höhe der Deckungssumme ein besonders Augenmerk gelegt werden. Wer mit einer Prämie für die Werbung eines Neukunden liebäugelt, sollte sich vorher auf den Webseiten des Unternehmens erkundigen, für welche Versicherungsarten ein Bonus gezahlt wird. Häufig beschränken die Versicherungsunternehmen diese Aktion auf einige ausgewählte Versicherungen, bei denen sich das Unternehmen im Wettbewerb unterrepräsentiert fühlt.

5 Tages Kennzeichen Versicherung

Die sogenannte 5 Tages Kennzeichen Versicherung bezieht sich auf ein Fahrzeug, das mit einem nationalen Kurzkennzeichen ausgestattet ist. Autokennzeichen dieser Art besitzen eine Gültigkeitsdauer von fünf Tagen und müssen nach Ablauf nicht an die Kfz-Zulassungsstelle zurückgegeben werden. Am einfachsten kann die 5 Tages Kennzeichen Versicherung online bei einem entsprechenden Anbieter abgeschlossen werden. Da keine Deckungskarte in Papierform für den Versicherungsschutz mehr erforderlich ist, spart diese Praxis viel Zeit. Kurzkennzeichen werden benötigt, um Autos, die kein amtliches Kennzeichen besitzen im öffentlichen Straßenverkehr bewegen zu dürfen.

5 Tages Kennzeichen: Versicherungsschutz durch eVB-Nummer

5 Tages Kennzeichen werden benötigt, um mit einem Fahrzeug eine Probefahrt oder eine Überführungsfahrt durchführen zu können. Früher diente als Versicherungsnachweis für das Auto eine Deckungskarte, die vom jeweiligen Versicherer ausgefertigt wurde. Das Papierstück wurde bereits vor einigen Jahren durch die sogenannte eVB-Nummer ersetzt. Bei dieser elektronischen Versicherungsbestätigung handelt es sich um eine Nummer, die der örtlichen Zulassungsbehörde vorgelegt werden muss. Dort erfolgt ein elektronischer Abgleich der Versicherungsnummer mit dem angegebenen Fahrzeug. Die eVB-Nummer wird direkt bei der Versicherung beantragt und per e-Mail zugestellt. Dieses Prozedere erleichtert den Prozess zur Erlangung einer 5 Tages Kennzeichen Versicherung enorm und spart Zeit und Kosten.

Merkmale des Kurzkennzeichens

Das 5 Tages Kennzeichen (ADAC) ist ein Kurzkennzeichen, dessen Gültigkeitsdauer sich auf den Zeitraum von fünf Tagen beschränkt. Es wird für Fahrzeuge benötigt, mit denen Prüfungs- oder Überführungsfahrten durchgeführt werden. Die Kfz-Zulassungsstelle weist diesem Kennzeichen ein feststehendes Ablaufdatum zu, das auf dem Kennzeichen eingeprägt wird. Der Ablauftag des 5 Tages Kennzeichens wird auf der rechten Seite mit drei untereinander stehenden Zahlen gekennzeichnet. Die oberste Zahl gibt den Tag, die zweite Zahl den Monat und die untere Zahl das Jahr an. Im Gegensatz zum ehemaligen roten Überführungskennzeichen muss das Kurzkennzeichen nicht an die Zulassungsbehörde zurückgegeben werden, da die Gültigkeit automatisch mit dem Erreichen des Ablaufdatums erlischt. Gleiches gilt für die 5 Tages Kennzeichen Versicherung, die nur für diesen eng begrenzten Zeitraum abgeschlossen wird.

Änderungen ab 1. April 2015

Mit Wirkung vom 1. April 2015 treten Änderungen bezüglich des 5 Tages Kennzeichens in Kraft. Konnte bisher jedes Fahrzeug ohne gültige Hauptuntersuchung mit einem Kurzkennzeichen ausgestattet werden, wurden die Bestimmungen diesbezüglich verschärft. Ab 1. April 2015 werden 5 Tages Kennzeichen nur noch mit gültiger Hauptuntersuchung und amtlicher Zulassungsbescheinigung genehmigt. Es ist weiterhin möglich, das Auto zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle im jeweiligen Zulassungsbezirk zu fahren, wobei die Verkehrssicherheit sichergestellt sein muss. Wird das Fahrzeug bei der Hauptuntersuchung als nicht verkehrssicher eingestuft, gelten diese Regelungen nicht. Neu ab 1. April ist darüber hinaus die Regelung, dass das Kurzkennzeichen und die 5 Tages Kennzeichen Versicherung unabhängig vom Wohnort des Fahrzeughalters und dem Standort des Autos ausgestellt werden kann. Entscheidet sich eine Person mit Wohnsitz in Berlin spontan zum Kauf eines Autos in Köln, kann das 5 Tages Kennzeichen auch in Köln ausgestellt werden, um das Fahrzeug anschließend zum Wohnsitz zu überführen.

Mehrfachbenutzung soll ausgeschlossen werden

Die rechtliche Situation verbot bislang nicht, das gleiche Kurzkennzeichen an unterschiedlichen Tagen für mehrere Fahrzeuge zu benutzen. Die Fahrzeugdaten wurden nicht amtlich erfasst und die Gewährleistung der Verkehrssicherheit lag ausschließlich beim Fahrzeughalter. Die Mehrfachbenutzung der 5 Tages Kennzeichen für unterschiedliche Fahrzeuge wird ab dem 1. April 2015 erschwert, da alle relevanten Daten ab diesem Zeitpunkt behördlich erfasst werden. Mit dieser Regelung sollen vor allem rechtliche Probleme beseitigt werden, die bislang auf Fahrten ins Ausland entstehen.

5 Tage Kennzeichen Versicherung online beantragen

Der schnellste Weg zur Beantragung einer 5 Tages Kennzeichen Versicherung ist die Nutzung eines Online-Portals, das sich auf diese Form der Autoversicherung spezialisiert hat. Nach der Beantragung erhalten die Benutzer einen Aktivierungscode für die eVB-Nummer per Mail an die angegebene e-Mail-Adresse geschickt. Die Freischaltung der elektronischen Versicherungsbestätigung erfolgt in der Regel nach wenigen Minuten. Als Alternative kann die 5 Tages Kennzeichen Versicherung direkt bei der Autoversicherung beantragt werden. Grundsätzlich werden dafür nur die relevanten Fahrzeugdaten benötigt, die auf der Webseite des Anbieters in einem Formular erfasst werden. Die Zustellung der eVB-Nummer erfolgt auch in diesem Fall auf elektronischem Weg per Mail. Bei der lokalen Kfz-Zulassungsstelle wird die Nummer vorgezeigt und die Mitarbeiter nehmen einen Systemabgleich vor, um die Richtigkeit der Angaben und die Gültigkeit der Kfz Versicherung zu überprüfen. Anschließend erfolgt die Freigabe zum Prägen der Kennzeichen. In Einzelfällen kümmern sich auch Autohändler und Neuwagencenter um das Kurzkennzeichen und die 5 Tages Kennzeichen Versicherung, falls ein Fahrzeug vor Ort erworben wird.

 

Arbeitsrechtsschutzversicherung ohne Wartezeit

Arbeitsrechtsschutz ohne Wartezeit nur bei Vorversicherung

Der Arbeitsrechtsschutz als ein Teil einer privaten Rechtsschutzversicherung ist eine sinnvolle Vorsorge für Arbeitnehmer. Diese Versicherung unterstützt den Versicherten finanziell bei juristischen Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber und übernimmt die Kosten für den Anwalt, das Verfahren und Zeugen. Rechtliche Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber können sich beispielsweise im Fall einer Kündigungsschutzklage zu einer langwierigen und kostspieligen Angelegenheit entwickeln. Aus diesem Grund sollte rechtzeitig an den Abschluss einer entsprechenden Versicherung gedacht werden, denn in der Regel ist Arbeitsrechtsschutz ohne Wartezeit nicht möglich. Eine Ausnahme machen die Versicherer lediglich, wenn bereits eine Vorversicherung mit einem adäquaten Leistungsumfang besteht.

Dreimonatige Wartezeit ist die Regel

Wer während einer laufenden arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber schnell noch einen Arbeitsrechtsschutz ohne Wartezeit abschließen möchte, wird von den Versicherungsunternehmen eine abschlägige Antwort erhalten. Die Versicherer leisten grundsätzlich nur finanzielle Unterstützung bei Ereignissen, die nach dem Vertragsbeginn eingetreten sind. Das gilt auch für den Arbeitsrechtsschutz. Bei diesem Baustein der Rechtsschutzversicherung gilt zudem eine dreimonatige Wartefrist, bevor die Versicherung in Anspruch genommen werden kann. Mit dieser Maßnahme wollen die Anbieter von Rechtsschutzversicherungen verhindern, dass erst eine Versicherung abgeschlossen wird, wenn sich die juristische Auseinandersetzung bereits abzeichnet. Ein Arbeitsrechtsschutz ohne Wartezeit wäre für die Versicherer ein Verlustgeschäft und mit unkalkulierbaren Risiken verbunden.

Arbeitsrechtsschutz: Sinnvoller Schutz für Berufstätige

Selbst, wenn die Versicherer einen Arbeitsrechtsschutz ohne Wartezeit ablehnen, ist die Versicherung eine sinnvolle Ergänzung zur Absicherung beruflicher Risiken. Die Rechtsschutzversicherung springt nicht nur im Fall einer Kündigungsklage ein, sondern leistet auch bei Streitigkeiten um Gehaltszahlungen, um den Urlaub oder um geleistete Überstunden finanzielle Hilfe. In Einzelfällen genügt bereits ein Hinweis vonseiten des Arbeitnehmers, dass eine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist, um mit dem Arbeitgeber eine außergerichtliche Einigung zu erzielen. Der Arbeitsrechtsschutz ist in der Regel ein Baustein der privaten Rechtsschutzversicherung und wird in Kombination mit dem Privatrechtsschutz angeboten.

Weiter lesen

Steuerlich absetzbare Versicherungen

Alljährlich zum Jahresanfang muss die Steuererklärung erstellt werden. Die meisten Menschen sehen darin eine lästige Pflichterfüllung, müssen doch zahlreiche Belege ausgewertet und sortiert werden. Die zeitraubende Arbeit kann sich allerdings lohnen, insbesondere dann, wenn Steuerrückzahlungen vom Finanzamt zu erwarten sind. Unklarheit herrscht in vielen Haushalten darüber, welche Versicherungen steuerlich geltend gemacht werden können. Die Beiträge zur privaten Altersvorsorge, Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung addieren sich bei vielen Personen im Jahresvergleich zu einer erstaunlichen Summe. Bleiben die Versicherungen bei der jährlichen Steuererklärung unberücksichtigt, wird unter Umständen bares Geld verschenkt.

Versicherungen für die private Altersvorsorge

Der Staat honoriert die private Altersvorsorge mit steuerlichen Vorteilen. Steuerlich geltend gemacht werden können die Beiträge zur gesetzlichen und privaten Rentenversicherung. Während die gesetzliche Rentenversicherung auf der Lohnsteuerkarte vermerkt wird, sind die Belege für private Vorsorgeaufwendungen separat beim Finanzamt einzureichen. Dabei kann es sich um Riester-Sparverträge, Rürup-Rente oder Kapitallebensversicherungen handeln. Bei der Kapitallebensversicherung ist zu beachten, dass sie nur dann steuerlich absetzbar ist, wenn der Vertrag vor dem 1. Januar 2005 unterzeichnet wurde. Zurzeit liegt die Obergrenze für die Absetzbarkeit der finanziellen Aufwendungen bei 76 Prozent. Ledige können maximal 20.000 Euro und Verheiratete bis zu 40.000 Euro von der Steuer absetzen.

Versicherungen für sonstige Vorsorge

Neben den Beiträgen zur Rentenversicherung können weitere Versicherungen steuerlich abgesetzt werden, sofern es sich um Vorsorgeaufwendungen handelt. Dazu gehören die Beiträge zur Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Die Höhe des Arbeitnehmeranteils für diese Versicherungen wird auf der Lohnsteuerbescheinigung vermerkt und muss lediglich in die Steuererklärung übernommen werden. Bei den steuerlich absetzbaren Beträgen gibt es unterschiedliche Höchstgrenzen für Arbeitnehmer und Selbstständige. Ein sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer kann 1.900 Euro im Jahr steuerlich geltend machen, während für Selbstständige und Freiberufler eine Höchstgrenze von 2.800 Euro gilt. Bei verheirateten Paaren verdoppelt sich dieser Betrag.

Steuerlich absetzbare Versicherungen für die private Risikovorsorge

Die Finanzämter erkennen auch Versicherungen an, die zum Zweck der privaten Risikovorsorge abgeschlossen wurden. Klassische Beispiele sind die Beiträge für private Krankenzusatzversicherungen und private Pflegeversicherungen. Zusätzlich gehören die Krankentagegeldversicherung und die Risikolebensversicherung zu den steuerlich absetzbaren Versicherungen. Die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung und privaten Unfallversicherung können auf der Steuererklärung angegeben werden, falls der jeweilige Maximalbetrag durch die Kranken- und Pflegeversicherung noch nicht ausgeschöpft wurde.

Absetzbarkeit von Versicherungen und Maximalbetrag: Fallbeispiel

Mit einem Fallbeispiel aus dem Alltag kann die steuerliche Absetzbarkeit von Versicherungsbeiträgen veranschaulicht werden:

Ein lediger Arbeitnehmer mit einer gesetzlichen Krankenversicherung zahlt im Jahr einen Arbeitnehmeranteil in Höhe von 1.250 Euro. Für die Pflegeversicherung werden Beiträge in Höhe von 150 Euro eingezogen und für die Arbeitslosenversicherung fallen Beiträge in Höhe von 200 Euro an. Damit beläuft sich die Höhe der jährlichen Vorsorgeaufwendungen insgesamt auf 1.600 Euro. Bei einer Maximalgrenze von 1.900 Euro für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer können weitere 300 Euro im Jahr für andere Vorsorgeaufwendungen wie die Zahnzusatzversicherung, die Haftpflichtversicherung oder die Risikolebensversicherung steuerlich abgesetzt werden.

Versicherungen zum persönlichen Schutz

Versicherungen, die zum Zweck des persönlichen Schutzes abgeschlossen wurden, erkennt das Finanzamt ebenfalls an, falls der Maximalbetrag für Arbeitnehmer und Selbstständige noch nicht ausgeschöpft wurde. Dazu gehören Beiträge zur Privathaftpflicht und zur Kfz-Haftpflicht. Die Kaskoversicherung für den eigenen Pkw kann hingegen nicht von der Steuer abgesetzt werden. Sonderregelungen gelten bezüglich der Hausratversicherung. Die Beiträge können anteilig nur geltend gemacht werden, wenn sich innerhalb der Wohnimmobilie oder der Wohnung ein Arbeitszimmer befindet, das überwiegend beruflich genutzt wird. Dabei muss es sich um einen abgetrennten Raum handeln, der keine Doppelfunktion, etwa als Gästezimmer erfüllt. Zum persönlichen Schutz gehört darüber hinaus eine private Unfallversicherung.

Rechtsschutzversicherung ist teilweise absetzbar

Nur zum Teil können die Beiträge für die Rechtsschutzversicherung steuerlich abgesetzt werden. Das Finanzamt erkennt lediglich den Baustein Arbeitsrecht als private Vorsorgeaufwendung an. Am häufigsten werden bei der Rechtsschutzversicherung (Welt) die Bausteine Privatrechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz miteinander kombiniert. Bei dieser Variante könnte demzufolge ein Drittel des Jahresbeitrages steuerlich geltend gemacht werden. Zur Vermeidung von Missverständnissen ist es hilfreich, sich vom Versicherer einen separaten Nachweis über die geleisteten Beiträge zum Baustein Arbeitsrechtsschutz erstellen zu lassen.

Versicherung online abschließen ohne Unterschrift


Vergleichsmöglichkeiten im Internet

Das Internet hat den Versicherungsmarkt revolutioniert und den Verbrauchern zahlreiche Vorteile gebracht. Mit dem Entstehen vieler Direktversicherer und der Liberalisierung des europäischen Versicherungsmarktes hat sich die Angebotspalette deutlich erweitert. Wer eine Versicherung online abschließen will, kann mit wenigen Klicks einen Vergleich starten und das beste Angebot herausfiltern. Ein zusätzliches Plus für die Verbraucher sind die günstigen Konditionen für zahlreiche Versicherungen. Wer nicht auf die Beratung eines Versicherungsmaklers angewiesen ist, kann darüber hinaus schnell und unkompliziert eine Versicherung online abschließen ohne Unterschrift. Das hat den Vorteil, dass der Versicherungsschutz unmittelbar nach dem elektronischen Unterzeichnen des Vertrages wirksam wird.

Versicherung online ohne UnterschriftGünstige Online-Tarife und Prämien bei Vertragsabschluss

Verbraucher profitieren beim Online-Abschluss einer Versicherung von günstigen Konditionen und hohen Rabatten. Der Grund liegt in der hohen Kosteneffizienz von Direktversicherern, die ohne einen großen Verwaltungsapparat und Außendienstmitarbeiter auskommen. Die Einsparungen werden an die Verbraucher weitergegeben, die auf diese Weise in den Genuss kostengünstiger Tarife kommen. Selbst etablierte Unternehmen der Versicherungsbranche gründeten in der Vergangenheit Direktversicherungen in der Online-Sparte, um dem wachsenden Konkurrenzdruck gerecht zu werden. Darüber hinaus locken zahlreiche Versicherungsunternehmen mit attraktiven Prämien wechselwillige Verbraucher an. Wenn Sie eine Versicherung online abschließen ohne Unterschrift kommen Sie nicht selten in den Genuss von Gutscheinprämien oder Rabattgutschriften. Grundsätzlich erfolgt eine Staffelung der Prämien in Bezug auf die jeweilige Versicherung. Der Abschluss einer privaten Rentenversicherung wird in der Regel besser honoriert, als der Abschluss einer Hausratversicherung.

Schnell und einfach: Versicherung online abschließen ohne Unterschrift

Der technische Fortschritt macht es möglich, ohne bürokratischen Aufwand, eine Versicherung online mit der elektronischen Unterschrift abzuschließen. Bislang bezieht sich das Angebot auf Risikolebensversicherungen und einzelne Sparten im Gesundheitssektor. Dazu muss lediglich ein Onlineformular am PC oder Laptop ausgefüllt werden. Nach der Erfassung aller relevanten Daten wird ein QR-Code angezeigt, der vom Kunden mit dem Smartphone eingescannt wird. Anschließend erscheint ein Unterschriftsfeld, auf dem der Vertrag mit einem speziellen Stift oder mit dem Finger unterzeichnet wird. Noch einfacher ist das Versicherung online abschließen ohne Unterschrift mithilfe eines touchfähigen Tables-PCs. Dort fällt das Einscannen des QR-Codes weg und das Unterschriftsfeld erscheint unmittelbar nach dem Ausfüllen des Online-Formulars. Nachdem die Police beim Anbieter überprüft wurde, erhält der Kunde eine schriftliche Ausfertigung des Vertrages auf dem Postweg zugeschickt.

Sofortiger Versicherungsschutz beim Online-Abschluss

Neben der schnellen und unbürokratischen Abwicklung gehört das sofortige Eintreten des Versicherungsschutzes zu den größten Vorteilen eines Online-Vertragsabschlusses. Ohne Verzögerung kann die Versicherung im Schadensfall in Anspruch genommen werden und es entstehen keine weiteren Kosten. Schätzungen gehen davon aus, dass in der heutigen Zeit rund zwei Drittel aller Versicherungsabschlüsse durch das Internet beeinflusst wurden. Die Möglichkeit, eine Versicherung online abzuschließen ohne Unterschrift ist eine konsequente Umsetzung der technischen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter. Ohne Zeitverlust setzt nach der elektronischen Unterzeichnung des Vertrages der Versicherungsschutz ein. In der Regel werden die Verbraucher über eine E-Mail über den Abschluss des Bearbeitungsvorganges informiert.

Versicherungen mit erhöhtem Beratungsbedarf

Wenngleich viele Verbraucher das Angebot schätzen, eine Versicherung sofort online abschließen zu können, gibt es einige Versicherungen, die einen erhöhten Beratungsbedarf erfordern. Dazu gehören Policen, bei denen die persönlichen Lebensumstände und Einkommensverhältnisse eine Rolle spielen, wie die private Rentenversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Riester-Rente. Für den Laien ist es nahezu unmöglich, bei der Vielfalt der angebotenen Produkte den Überblick zu behalten und die geeignete Versicherung auszuwählen. In diesem Segment müssen persönliche Sparziele, die Einkommensverhältnisse und die Lebensumstände berücksichtigt werden. Insbesondere bei staatlich geförderten Projekten wie der Riester-Rente spielen darüber hinaus Mindesteinzahlungen, Kinderzulagen und steuerliche Aspekte eine Rolle. Nicht selten sorgen staatlich Änderungen an den Förderprogrammen für veränderte Ausgangsbedingungen. Ausgebildete Versicherungsmakler beschäftigen sich beruflich mit diesen Versicherungen und sind bezüglich der Gesetzgebung stets auf dem aktuellen Stand.

Versicherung abschließen per Telefon

Neben dem Online-Abschluss einer Versicherung entscheiden sich zahlreiche Verbraucher für einen telefonischen Vertragsabschluss. Dieser besitzt Gültigkeit, wenn das Versicherungsunternehmen seiner Informations- und Dokumentationspflicht gemäß Versicherungsvertragsgesetz nachgekommen ist. Vor dem Abschluss muss ein Beratungsgespräch stattfinden, dass zu Dokumentationszwecken aufgezeichnet wird. Der Kunde ist über diesen Vorgang zu informieren, um gegebenenfalls auf diese Form des Vertragsabschlusses verzichten zu können. Wie beim Versicherung online abschließen ohne Unterschrift erhält der Kunde nach dem Telefongespräch eine schriftliche Ausfertigung des Versicherungsvertrages für seine Unterlagen. Bei Einhaltung aller gesetzlichen Verpflichtungen durch den Versicherer sind telefonisch abgeschlossene Versicherungsverträge sofort wirksam.

 

Rechtsschutzversicherung nachträglich abschließen

Gerichtliche Auseinandersetzungen mit dem Vermieter, Rechtsstreitigkeiten mit dem Arbeitgeber oder ein Verkehrsunfall mit ungeklärter Schuldfrage – zahlreiche Alltagssituationen können in einen Rechtsstreit münden. Auf die Betroffenen kommen hohe Kosten zu, falls die Angelegenheit vor Gericht landet und juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt in Anspruch genommen werden muss. Situationen, die zu einer rechtlichen Auseinandersetzung führen können, lassen sich meist nur schwer vorhersehen und viele Personen stellen zu spät den Bedarf an einer Rechtsschutzversicherung (FAZ) fest. Oft stellt sich unter diesen Umständen die Frage, ob man einen Rechtsschutz nachträglich abschließen kann. In diesem Fall würde der Versicherer die Kosten für den Anwalt und das Gerichtsverfahren übernehmen.

Vergleichsportale:

Keine Kostenübernahme bei laufenden Verfahren

Rechtsschutzversicherung nachträglichWer eine Rechtsschutzversicherung (Wikipedia) nachträglich abschließen will, um die Kosten für eine laufende Rechtsstreitigkeit von Versicherer übernehmen zu lassen, hat keine Aussicht auf Erfolg. In diesem Bereich besteht keine Möglichkeit, rückwirkend einen Versicherungsschutz zu erlangen. Der Grund ist einfach und nachvollziehbar: Versicherungen dienen der Vorsorge und bieten finanziellen Schutz vor zukünftigen Ereignissen. Für Unternehmen der Versicherungsbranche wäre die Option eines nachträglich gewährten Versicherungsschutzes mit einem unkalkulierbaren finanziellen Risiko verbunden. Grundsätzlich funktionieren Rechtsschutzversicherungen nach folgendem Prinzip: Die Versicherungsnehmer zahlen Beiträge ein, um sich gegen eventuelle Rechtsstreitigkeiten in der Zukunft abzusichern. Benötigen einige Versicherungsnehmer finanzielle Unterstützung durch die Versicherung, werden die Kosten aus dem Beitragspool bezahlt. Würden die Versicherungsunternehmen dem nachträglichen Abschluss einer Rechtsschutzversicherung zustimmen, würde diese Vorgehensweise zu einer Kostenexplosion führen.

Wartezeiten bei der Rechtsschutzversicherung

Nach dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ist grundsätzlich eine Wartezeit von bis zu drei Monaten einzuhalten, bevor der Rechtsschutz in Anspruch genommen werden kann. Zwar kann man während eines laufenden Verfahrens oder einer nicht beigelegten Rechtsstreitigkeit keine Rechtsschutzversicherung nachträglich abschließen, allerdings bieten einige Unternehmen der Versicherungsbranche den Rechtsschutz ohne Wartezeit an. Oft handelt es sich um einzelne Bausteine, die im Verkehrsrechtsschutz eingeschlossen sind wie der Schadensersatzrechtsschutz, der Strafrechtsschutz oder der Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz. Beim Steuerrechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz und Vertragsrechtsschutz ist in der Regel eine Wartezeit einzuhalten, bevor Anspruch auf Leistungen besteht.

Miet- und Erbrechtsschutz

Gleiches gilt auch für den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung, in der das Mietrecht eingeschlossen ist. Sollte es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Vermieter kommen, darf der Streitfall frühestens drei Monate nach der Vertragsunterzeichnung eintreten. Ansonsten hat der Mieter sämtliche Kosten für das Verfahren, den Anwalt und das Gericht selbst zu tragen. Ein Sonderfall stellt der Erbrechtsschutz dar. Bei diesem Baustein der Rechtsschutzversicherung übernimmt der Versicherer grundsätzlich nur das Anwaltshonorar für ein Beratungsgespräch. Aufgrund dieser Regelung mit eingeschränktem Leistungsumfang ist beim Erbrechtsschutz keine Karenzzeit einzuhalten.

Online-Tarifvergleich Rechtsschutzversicherung

Katzenversicherung

Katzenversicherung – Rundumschutz für den Stubentiger

Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. In rund 15 Prozent aller Haushalte leben die vierbeinigen Stubentiger. Die Besitzer schätzen den eigenständigen Charakter der Tiere und genießen es, gemeinsam mit dem zusammengerollten Fellknäuel auf der Couch zu schmusen. Im Gegensatz zu Hunden führen Katzen ein eigenständiges Leben und bestimmen selbst, wann sie Streicheleinheiten von ihren Besitzern zulassen. Dieses emanzipierte Verhalten der Tiere macht es allerdings auch unmöglich, jedem Unglück vorzubeugen.

Insbesondere Katzen, die sich als Freigänger regelmäßig in der freien Natur aufhalten und in dunklen Schuppen Mäusen auflauern, sind anfälliger für Krankheiten, Verletzungen und Infektionen. Die Katzenversicherung gewährleistet einen Rundumschutz für das Haustier und übernimmt im Ernstfall die Kosten für den Tierarzt, Medikamente und eventuell fällige Operationen.

Katzenversicherung: Sinnvoller Krankenschutz für das Haustier

Der Unterhalt für eine Katze ist in der Regel überschaubar und hält sich in Grenzen. Bei der Haltung in der Wohnung fallen lediglich Kosten für das Futter, die Katzenstreu, Spielzeug und einen Kratzbaum an. Selbst die erforderlichen Impfungen belasten das Haushaltsbudget nicht übermäßig. Problematisch kann es werden, wenn sich der Stubentiger, sei es aus Übermut oder Unachtsamkeit, eine Verletzung zugezogen hat und ein Besuch beim Tierarzt unausweichlich ist.

Je nachdem, wie langwierig die Behandlung ist, welche Medikamente zur Nachbehandlung verabreicht werden müssen und ob eine Operation erforderlich ist, können die Kosten empfindliche Löcher in das Haushaltsbudget reißen. Hinzu kommen unter Umständen mehrmalige Besuche beim Tierarzt, der den Genesungsprozess der Katze kontrolliert. Vor diesen Unwägbarkeiten bietet eine Katzenversicherung effizienten Schutz. Die Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten, die Kosten für Medikamente und Verbandsmaterial und das Honorar des behandelnden Veterinärmediziners.

Katzenversicherungen für ältere Tiere

Die Katze wird in den meisten Haushalten als vollwertiges Familienmitglied angesehen und ist ein jahrelanger treuer Begleiter. Wie bei den Menschen stellen sich auch bei Katzen mit zunehmendem Alter Gebrechen ein und das Krankheitsrisiko steigt. Regelmäßige Routineuntersuchungen werden mit älteren Katzen häufiger durchgeführt, als mit Jungtieren, die voller Lebensenergie stecken und in unbeaufsichtigten Momenten ihren Schabernack treiben.

Wird bei einer derartigen Routineuntersuchung eine schwerwiegende Erkrankung, wie ein Tumor, festgestellt, ist nicht selten eine sofortige Notoperation erforderlich, um das Leben des Tieres zu retten. Der Eingriff durch den Tierarzt unterscheidet sich bezüglich des Zeitaufwandes und der Kosten nicht wesentlich von einer vergleichbaren OP beim Menschen. Entsprechend hoch sind die Kosten für die Operation. Nicht selten wird in diesem Fall ein vierstelliger Betrag fällig. Vor einem derartigen finanziellen Einschnitt bietet die Katzenversicherung einen effizienten Schutz.

Katzenversicherung für Freigänger

Katzen, die den Großteil des Tages im Freien verbringen, sind größeren Gefahren ausgesetzt, als reine Stubentiger. Die Mäusejagd gehört zu den beliebtesten Beschäftigungen der Tiere und bei einer wilden Verfolgungsjagd sind Unfälle keine Seltenheit. Es genügt bereits, wenn die Katze einen Radweg überquert und mit einem Radfahrer kollidiert. Hat der Unfall einen Knochenbruch zur Folge, hilft nur eine schnelle Operation. Die Kosten für diesen Eingriff können sich inklusive Nachsorge auf eine Summe von bis zu 2.000 Euro addieren. Gleiches gilt für kleinere Verletzungen, die sich die Katze im Haushalt zuziehen kann.

katzenversicherung fenster

Müssen Wunden versorgt oder innere Verletzungen behandelt werden, können sich die Kosten schnell auf mehrere Hundert Euro belaufen. In diesem Fall springt die Katzenversicherung ein und übernimmt die Kosten für alle fälligen Maßnahmen, die zur Erhaltung der Gesundheit des Tieres erforderlich sind.

Katzen-OP-Versicherung: Sinnvoller Schutz für abenteuerlustige Katzen

Einige Katzen sind abenteuerlustiger als ihre Artgenossen und gehen keiner gefährlichen Situation aus dem Weg. Die Besitzer müssen sich notgedrungen damit abfinden, einen kleinen Draufgänger im Haus zu haben, der in einer Rauferei mit der Nachbarskatze auch hin und wieder den Kürzeren zieht. Wenn die Situation eskaliert, können dabei Gegenstände zu Bruch gehen, an denen sich die Katzen Verletzungen zuziehen können, die nur durch einen operativen Eingriff geheilt werden können.

Die Katzen-OP-Versicherung überlässt den Besitzern die Wahl des Tierarztes oder der Tierklinik und übernimmt sämtliche Kosten für den Eingriff. Allerdings erstrecken sich der Schutz und der Leistungsumfang ausschließlich auf operative Eingriffe und die mit der OP in unmittelbarem Zusammenhang stehenden Nachuntersuchungen. Die Kosten für Routineuntersuchungen, Wurmkuren und stationäre Behandlungen werden über die Katzen-Krankenversicherung abgerechnet.

Leistungsumfang der Katzenversicherung

Der Leistungsumfang für eine Katzenversicherung unterscheidet sich von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft nur unwesentlich. Im Basispaket sind die freie Tierarztwahl, die ambulante oder stationäre Behandlung in einer Tierklinik und die Kostenübernahme für Medikamente, Röntgenbilder und Verbandsmaterialien eingeschlossen. Die Katzenversicherung kommt für Kosten auf, die bei einer Operation in der Tierklinik oder beim Tierarzt entstehen und zusätzlich werden die Kosten für die Nachsorge bei Operationen übernommen. In Abhängigkeit vom jeweiligen Tarif sind auch Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren und Impfungen im Leistungspaket enthalten.

Online-Tarifvergleich Tierhalterhaftpflicht

Kosten für Katzen- und Katzen-OP-Versicherung

Die Kosten für die Katzenversicherung halten sich in einem überschaubaren Rahmen. Günstige Katzenversicherungen sind bereits für einen monatlichen Beitrag von unter 20 Euro zu haben. Eine Katzen-OP-Versicherung gibt es schon für weniger als 10 Euro im Monat. Im Vergleich zu den Kosten, die bei einer ernsthaften Erkrankung des Tieres auf die Besitzer zukommen, handelt es sich um vergleichsweise geringe Beträge für einen kompletten Rundumschutz. Die Policen einzelner Anbieter unterscheiden sich geringfügig hinsichtlich der Beitrags- und Deckungshöhen. Kostensenkend auf die Versicherungsprämie wirkt sich eine Selbstbeteiligung aus. Wer bereit ist, einen gewissen Anteil an den Behandlungskosten aus eigener Tasche zu zahlen, wird in der Regel mit günstigeren Konditionen belohnt.

Aufnahmealter und Wartezeit

Beim Aufnahmealter gibt es vonseiten der Versicherer kaum Einschränkungen. Bereits für wenige Wochen alte Jungtiere kann eine Katzenversicherung abgeschlossen werden. Teilweise legen die Anbieter jedoch eine Höchstgrenze für das Eintrittsalter fest. Aus diesem Grund sollte mit der Entscheidung für einen effizienten Versicherungsschutz nicht zu lange gewartet werden. In der Regel besteht nach dem Abschluss einer Katzen- oder Katzen-OP-Versicherung eine Wartezeit, bevor Leistungen in Anspruch genommen werden können. Meist handelt es sich um einen Zeitraum von 30 Tagen. Mit dieser Maßnahme wollen die Versicherer einem missbräuchlichen Abschluss vorbeugen, etwa für den Fall, dass eine dringend erforderliche Operation unmittelbar bevorsteht. Bei Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren oder Impfungen verzichten einige Anbieter auf eine Wartezeit. Von einem Preisnachlass profitieren Katzenbesitzer, die mehrere Tiere beherbergen. Einige Versicherer gewähren bis zu 10 Prozent Rabatt auf den regulären Beitrag, wenn mehrere Katzen versichert werden.

Tierhaftpflichtversicherung

Die Tierhaftpflichtversicherung schützt Katzenbesitzer vor den finanziellen Folgen, die durch das Verhalten des Haustieres verursacht werden können. Kommt es durch bestimmte Verhaltensweisen der Katze zu Sach- oder Personenschäden, haftet der Eigentümer ohne Obergrenze mit seinem kompletten Vermögen. Insbesondere bei Katzen, die sich den ganzen Tag über im Freien aufhalten, besteht eine latente Gefahr. Muss beispielsweise ein Radfahrer dem Tier ausweichen und zieht sich bei dem nachfolgenden Sturz schwere Verletzungen zu, muss der Halter die Kosten für Verdienstausfall und eventuelle Folgeschäden übernehmen. Schnell können auf diese Weise Beträge im sechsstelligen Bereich zusammenkommen. Die Tierhaftpflichtversicherung bietet in diesem und zahlreichen weiteren Fällen wirkungsvollen Schutz, da sie die Kosten für Personen-, Vermögens- und Sachschäden übernimmt. Die Deckungssumme sollte in angemessener Höhe gewählt werden, um im Ernstfall nicht die Forderungsdifferenz aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.

Autoversicherung online abschließen ohne Schufa

Autoversicherung online abschließen ohne Schufa? Hier ist das kein Problem. Fahrzeughalter ist in Deutschland gesetzlich verpflichtet, eine Autoversicherung abzuschließen. Ohne den Versicherungsschutz erhält das Fahrzeug keine Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr. Bei negativer Bonität kann dieses Vorhaben unter Umständen zu Komplikationen führen, denn die meisten Versicherungsunternehmen führen vor der Antragsbearbeitung eine Schufa Anfrage durch, um die Kreditwürdigkeit des Fahrzeughalters zu überprüfen. Unterschiede gibt es bezüglich der Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung, da es sich bei der Haftpflichtversicherung um eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung handelt. Grundsätzlich ist es bei verschiedenen Anbietern möglich, eine Autoversicherung trotz Schufa Eintrag abzuschließen.

Aufgabenbereiche der Schufa

autoversicherung trotz schufa

Bei der Schufa handelt es sich um ein privatwirtschaftliches Unternehmen, das mit dem Zweck gegründet wurde, die Vertragspartner vor Zahlungsausfällen zu schützen. Die Schufa ist eine Wirtschaftsauskunftei, die Daten über Kreditverträge von Privatpersonen (in manche Fälle sogar auch Kredite von Privat an Privat) und Firmen sammelt und die Zahlungsmoral beurteilt. Auf Anfrage werden die Daten den Vertragspartnern, bei denen es sich unter anderem um Banken, Versicherungskonzerne und Telekommunikationsunternehmen handelt, zur Verfügung zu stellen. Gespeichert werden sämtliche Daten über Mahnbescheide, Vollstreckungsverfahren, Lohn- und Gehaltspfändungen und Zahlungsaufforderungen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung entscheidet die Schufa nicht über die Kreditwürdigkeit von Personen, sondern stellt lediglich das Datenmaterial zur Verfügung. Die Bonität von Einzelpersonen und Unternehmen wird anhand des sogenannten Score-Wertes ermittelt. Diesen Wert fragen Versicherungsunternehmen ab, wenn Kfz-Halter eine Autoversicherung trotz Schufa abschließen wollen.

Häufiger Bonitäts-Check durch Autoversicherer: Kfz Versicherung ohne Bonitätsprüfung ist möglich

Kfz Versicherung abschließen ohne FührerscheinDie Überprüfung der Zahlungsfähigkeit der Kunden ist in der Gegenwart bei vielen Kfz-Versicherern gängige Praxis. Wer ein Fahrzeug versichern will, muss in der Regel einer Schufa-Abfrage zustimmen. Wird die Kreditwürdigkeit anschließend negativ bewertet, sind nicht selten höhere Beiträge die Folge. Die Autoversicherung trotz Schufa Eintrag (Bild) wird in diesem Fall deutlich teurer, als für Fahrzeughalter mit guter Bonität. Da Privatpersonen meistens gar nicht wissen, welche Kriterien bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit eine Rolle spielen, raten Experten, einer Überprüfung der eigenen Bonität durch den Versicherer nicht zuzustimmen und nach einem anderen Anbieter Ausschau zu halten. Darüber hinaus holen bei einem wechselwilligen Fahrzeughalter viele Versicherungsunternehmen Auskünfte beim Vorversicherer bezüglich der Zahlungsmoral des Antragstellers ein.

Höhere Beiträge bei negativer Bonität

Bei den Kfz-Versicherungen wird zwischen der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung und der freiwilligen Teil- oder Vollkaskoversicherung unterschieden. Den Abschluss einer Haftpflichtversicherung dürfen Versicherungsunternehmen auch bei einem Schufa Eintrag nicht verweigern. Allerdings müssen Fahrzeughalter mit schlechter Bonität häufig mit höheren Beiträgen rechnen. Unternehmen, die die Höhe der Versicherungsbeiträge vom jeweiligen Score-Wert abhängig machen, müssen diese Regelungen explizit in den Versicherungsbedingungen angeben. Ist dies nicht der Fall, können Verbraucher eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die auch unter der Kurzbezeichnung BaFin bekannt ist, einlegen. Im Gegensatz zur Haftpflichtversicherung können Versicherer den Abschluss einer Teil- oder Vollkasko grundsätzlich verweigern, wenn die Schufa-Abfrage ein negatives Ergebnis gebracht hat. Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine freiwillige Versicherung für das Fahrzeug.

kfz versicherung ohne schufaAutoversicherung trotz Schufa mit gezielter Online-Suche

Wer eine Autoversicherung trotz Schufa Eintrag sucht, wird im Internet fündig. Der gestiegene Wettbewerbsdruck hat bei einigen Unternehmen in der Versicherungsbranche zu einem Umdenken geführt. Teilweise wird von Direktversicherern offensiv mit einer Autoversicherung trotz negativer Schufa geworben. Die Gründe, warum viele Menschen die Anfrage bei der Auskunftei scheuen, sind vielfältig und nicht immer ist eine negative Kreditwürdigkeit der Grund. Viele Verbraucher scheuen eine Offenlegung persönlicher Daten vor dem Versicherer, weil sie einen Datenmissbrauch durch unbefugte Personen befürchten. Aus diesem Grund entscheiden sie sich häufig für einen Versicherer, der die Autoversicherung ohne Schufa anbietet. Nachdem ein Anbieter ausfindig gemacht wurde, der auf eine Bonitätsüberprüfung verzichtet, kann entweder über das Online-Portal oder telefonisch zum Versicherungsunternehmen Kontakt aufgenommen werden.

Autoversicherung trotz Schufa Eintrag: Selbstauskunft einholen

Wer sich nicht sicher ist, wie die Schufa die eigene Kreditwürdigkeit beurteilt, kann vor dem Abschluss einer Autoversicherung eine Selbstauskunft einholen. In Deutschland gibt es die gesetzliche Regelung, dass jeder Bürger und jede Firma einmal jährlich das Recht auf eine kostenlose Selbstauskunft hat, die über die aktuelle Beurteilung der Bonität informiert. Zu diesem Zweck muss ein Antragsformular ausgefüllt werden, das anschließend online oder auf dem Postweg an die Schufa verschickt wird. Auf diese Weise kann gleichzeitig überprüft werden, ob unter Umständen ein doppelter Schufa-Eintrag vorliegt, der längst hätte gelöscht werden müssen. Doppelte Schufa-Einträge sind nicht zulässig, da sie die Bonität von Privatpersonen und Unternehmen zusätzlich abwerten. In einem entsprechenden Prozess ist erst vor kurzer Zeit ein entsprechendes Gerichtsurteil ergangen.

Einschränkungen mit negativem Schufa-Eintrag bei der Autoversicherung

Bei zahlreichen Versicherern ist der Abschluss einer Autoversicherung trotz Schufa Eintrag an bestimmte Bedingungen geknüpft. Eine negative Bonität kann beispielsweise Einfluss auf die gewünschte Ratenzahlung haben. Einige Versicherungsunternehmen verweigern Kunden mit eingeschränkter Kreditwürdigkeit die viertel- oder halbjährliche Beitragszahlung und bestehen auf einer jährlichen Zahlweise im Voraus. Da die Versicherer auch untereinander in Kontakt stehen, werden häufig Anfragen an die Vorversicherer bezüglich der Zahlungsmoral des Antragstellers gerichtet. Wer in der Vergangenheit mit den Zahlungen häufiger in Verzug geraten ist, muss sich unter Umständen mit schlechteren Konditionen und Vorkasse abfinden. Dabei handelt es sich um sogenannte Risikoaufschläge, mit deren Hilfe sich die Versicherer gegen Zahlungsausfälle absichern. Grundsätzlich ist es unter diesen Umständen hilfreich, sich mit dem Versicherungsunternehmen in Verbindung zu setzen und die Gründe für die Versäumnisse darzulegen. Wohlwollende Unternehmen gewähren eine Ratenzahlung bei der Autoversicherung trotz Schufa, wenn nachvollziehbare Ursachen wie beispielsweise eine längere Krankheit oder unverschuldete Arbeitslosigkeit zu den Zahlungsausfällen geführt haben.

Verzicht auf die Kaskoversicherung bei älteren Fahrzeugmodellen

Online Kfz Versicherung abschließenFahrzeughalter, die sich aufgrund eines Schufa-Eintrages mit schlechteren Konditionen vonseiten der Versicherer konfrontiert sehen, sollten den Zeitwert des Autos objektiv einschätzen und gegebenenfalls auf den Abschluss einer Vollkaskoversicherung verzichten. Da die Vollkasko das Auto gegen Schäden absichert, die vom Fahrzeughalter selbst verursacht werden, ist zu beurteilen, ob der Abschluss einer Autoversicherung trotz Schufa unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte Sinn macht. Liegt der Restwert des Fahrzeugs unterhalb des jährlichen Versicherungsbeitrages, kann auf die Kaskoversicherung verzichtet werden. Die Versicherung zahlt im Fall eines Schadens maximal den Wiederbeschaffungswert für das Auto, selbst wenn die Kosten für Reparaturen und Instandsetzung diesen übersteigen. Die restlichen Kosten muss der Versicherungsnehmer selbst übernehmen. Sinnvoll ist hingegen der Abschluss einer Teilkasko, die Versicherungsschutz bei Hagelschlag, Glasbruch oder Sturm bietet. Ein Steinschlag in der Windschutzscheibe kann über die Teilkaskoversicherung abgewickelt werden, ohne dass der Versicherungsnehmer eine Rückstufung in der Schadensfreiheitsklasse zu befürchten hat.



„Kfz-Versicherung trotz schlechter Bonität: mit TARIFCHECK24 kein Problem!“